Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußball

Nationalmannschaft - Löws EM-Plan bleibt: "Konzentrieren uns auf unsere Idee"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextBittere Nachricht für Elon MuskSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextMetzgerei muss nach 58 Jahren schließenSymbolbild für einen TextTalent Flick geht in die 2. LigaSymbolbild für einen TextSöder-Tochter zeigt sich mit FreundSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextBahn: Das ändert sich ab 11. DezemberSymbolbild für einen TextVanessa Mai hatte EheproblemeSymbolbild für einen TextRadfahrerin kollidiert mit Lkw – totSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Löws EM-Plan bleibt: "Konzentrieren uns auf unsere Idee"

Von dpa
13.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Wird seinen EM-Plan weiter verfolgen: Bundestrainer Joachim Löw.
Wird seinen EM-Plan weiter verfolgen: Bundestrainer Joachim Löw. (Quelle: Federico Gambarini/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Köln (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Weg mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erneut gegen die Kritiker verteidigt.

"Würden wir machen, was die Kritiker sagen, würde ich nur noch hin- und herspringen und hätte kein Zeit mehr für die wesentliche Arbeit", sagte Löw in der ARD vor dem Spiel in der Nations League gegen die Schweiz. "Wir konzentrieren uns auf unsere Idee."

Der 60-Jährige war nach den zuletzt eher mauen Auftritten der DFB-Auswahl in die Kritik geraten. Die Nationalmannschaft hatte nach zuvor drei Unentschieden mit 2:1 in der Ukraine gewonnen. "Damit muss man auch umgehen können", sagte Löw. "Ich bin ja schon eine Weile dabei. Ich kann das einschätzen. Als Trainer muss man irgendwann mal die Tür hinter sich zu machen und muss sagen, das ist unserer Plan, das ist unsere Idee, unsere Vision und das tun wir."

Er akzeptiere die Kritik sowie die unterschiedlichen Meinungen und nehme diese auch an, sagte Löw. Intern sei das Trainerteam "selbstkritisch genug". Die Mannschaft müsse auf dem Weg zur Europameisterschaft im kommenden Sommer, der Löw alles unterordnet, für sich selbst arbeiten, "nicht für die Kritiker. Am ehesten helfen einer Mannschaft in der Entwicklung Siege", sagte der Bundestrainer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kuriose Szene: Katze stört Brasilien-PK
Von Florian Vonholdt
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
ARDJoachim LöwNationalmannschaftSchweiz
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website