• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Premier League - Befreiungsschlag für Manchester United: Sieg beim FC Everton


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Befreiungsschlag für Manchester United: Sieg beim FC Everton

Von dpa
Aktualisiert am 07.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Manchesters Bruno Fernandes (r) feiert nach seinem zweiten Treffer mit den Mannschaftskameraden.
Manchesters Bruno Fernandes (r) feiert nach seinem zweiten Treffer mit den Mannschaftskameraden. (Quelle: Carl Recine/POOL Reuters/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Liverpool (dpa) - Manchester United hat nach zwei Niederlagen innerhalb einer Woche einen dringend benötigten Sieg errungen. In der Premier League setzte sich der englische Fußball-Rekordmeister nach einem Rückstand noch mit 3:1 (2:1) beim FC Everton durch.

Bruno Fernandes per Doppelschlag (25./32. Minute) und erstmals Neuzugang Edinson Cavani (90.+5) erzielten im Goodison Park die Tore für das Team von Coach Ole Gunnar Solskjaer. Für den FC Everton von Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, der nun seit drei Ligaspielen ohne Sieg ist, hatte zuvor Bernard (19.) zur kurzzeitigen Führung getroffen.

Für Solskjaer und Man United war es ein Befreiungsschlag. Die Red Devils hatten am vorigen Sonntag erstmals seit 14 Jahren in der Liga zuhause gegen den FC Arsenal verloren (0:1) und sich dann unter der Woche in der Champions League mit 1:2 beim türkischen Außenseiter Istanbul Basaksehir blamiert. Nach dem schwachem Saisonstart seiner Mannschaft stand Solskjaer zunehmend in der Kritik.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bericht: Max Eberl kurz vor Unterschrift bei RB Leipzig
Edinson CavaniManchester UnitedPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website