• Home
  • Sport
  • Fußball
  • 2. Liga: Fürth zurück auf Platz eins - Bochum vorerst Zweiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBayern-Star fehlt im TrainingSymbolbild für einen TextWende im Fall der Nazi-Jägerin Lina E.Symbolbild für einen TextSki-Weltmeisterin tot in den Alpen gefundenSymbolbild für einen TextLückenkemper gibt VerletzungsupdateSymbolbild für einen TextTil Schweiger trauertSymbolbild für einen TextRiesen-Verlust für Norwegens StaatsfondsSymbolbild für einen TextSoldaten-Leiche nach 38 Jahren geborgenSymbolbild für einen TextGericht erklärt Faxen für unzeitgemäßSymbolbild für einen TextZDF-Moderator hat heimlich geheiratetSymbolbild für einen TextSofort Google Chrome aktualisierenSymbolbild für einen TextWal auf Sylt entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserHummels: Insta-Posts wirken verzweifeltSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Fürth zurück auf Platz eins - Bochum vorerst Zweiter

Von dpa
Aktualisiert am 11.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Die SpVgg Greuther Fürth übernimmt zumindest bis Samstag Platz eins in der 2.
Die SpVgg Greuther Fürth übernimmt zumindest bis Samstag Platz eins in der 2. Liga. (Quelle: Uwe Anspach/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sandhausen (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth steht wieder an der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga.

Eine Woche nach dem 0:1 gegen den 1. FC Heidenheim gewannen die auswärts noch ungeschlagenen Franken am Freitagabend beim abstiegsbedrohten SV Sandhausen verdient mit 3:0 (2:0) und lösten Holstein Kiel zum Auftakt des elften Spieltags zunächst als Tabellenführer ab. Im zweiten Spiel des Abends setzte sich der VfL Bochum daheim gegen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn 07 mit 3:0 (0:0) durch.

Julian Green (30. Minute) und Jamie Leweling (33.) schossen die Fürth in Sandhausen schon früh auf den Weg zum vierten Auswärtssieg in Serie. Der eingewechselte Dickson Abiama (87.) machte alles klar.

In Bochum reichten indes den Gastgebern sieben Minuten, um den Sieg gegen Paderborn perfekt zu machen: Robert Zulj markierte in der 54. Minute das 1:0, ehe innerhalb von nur 60 Sekunden zuerst Zulj per Foulelfmeter (60.) zum 2:0 traf und Simon Zoller (61.) mit dem 3:0 für den Endstand sorgte.

Durch den Sieg kletterten die Bochumer zumindest vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz. Die Paderborner hingegen musste ihre mittlerweile dritte Niederlage in Folge hinnehmen - und blieben dabei zum dritten Mal in Serie ohne eigenen Treffer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
DFB-Star wechselt nach England
1. FC HeidenheimBochumHolstein KielSV SandhausenSpVgg Greuther FürthVfL Bochum
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website