Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz beendet seine Karriere und spielt in der 6. Liga

Weltmeister beendete seine Profi-Karriere  

Perfekt – Kevin Großkreutz wechselt in die 6. Liga

26.01.2021, 16:01 Uhr | t-online, BZU, sid

Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz beendet seine Karriere und spielt in der 6. Liga. Kevin Großkreutz: Der langjährige BVB-Spieler schnürt die Schuhe noch einmal im Amateurbereich. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Kevin Großkreutz: Der langjährige BVB-Spieler schnürt die Schuhe noch einmal im Amateurbereich. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Beim BVB ist er eine Legende, mit dem DFB wurde er Fußball-Weltmeister in Brasilien. Nun beendete der 32-Jährige seine Profi-Karriere und schnürt die Schuhe noch einmal in der 6. Liga.

Ein Weltmeister in der 6. Liga: Das Engagement von Ex-Nationalspieler Kevin Großkreutz beim Dortmunder Westfalenligisten TuS Bövinghausen ist perfekt. "Kevin Großkreutz ist zu uns gewechselt, er spielt als Vertragsamateur. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2023", sagte Vereinspräsident Ajan Dzaferoski dem SID am Dienstag.

Der langjährige BVB-Profi Großkreutz wolle 15 Minuten von seiner Haustüre entfernt "noch einmal mit alten Freunden zusammenspielen". Beim TuS stürmt unter anderem Eyüp Cosgun, über den Großkreutz (32) im SID-Interview sagte: "Er ist ein langjähriger Freund, den ich seit 30 Jahren kenne. Wir haben alles gemeinsam durchgemacht, früher. Er hat sich dann leider schwer verletzt und blieb im Amateurfußball. Mit ihm noch einmal gemeinsam zu spielen – das wär's."

Coronabedingt allerdings ist der Spielbetrieb in der Westfalenliga ausgesetzt. Großkreutz' Vertrag greift zum 1. Februar. "Sobald die Pandemie vorbei ist, wird er auflaufen. Ich denke, beim ersten Spiel wird es voll", sagte Dzaferoski: "Für den Verein ist das ein Highlight. Das hat es noch nicht gegeben. Es ist eine geile Sache."

Großkreutz, seit seinem Aus beim Drittligisten KFC Uerdingen im Oktober vereinslos, hatte am Sonntag das Ende seiner Profikarriere verkündet. "Ich habe als kleiner Junge auf Asche begonnen", sagte er: "Ich möchte dahin zurück, wo ich herkomme."

Der Flügelspieler war zuletzt vereinslos, nachdem er im Oktober 2020 seinen Vertrag beim KFC Uerdingen auflöste. 

Bekannt geworden ist Großkreutz als Spieler von Borussia Dortmund. Zusammen mit Trainer Jürgen Klopp gewann er zwei Meisterschaften und einen DFB-Pokal. Ein weiteres Highlight war der Weltmeistertitel mit der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014.

Verwendete Quellen:
  • Instagram-Profil von Kevin Großkreutz
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal