Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußball

Umworbener Torjäger: Klinsmann für Haaland-Verbleib beim BVB


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen TextTausende Ferkel sterben bei FeuerSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextLohnt sich der "Tatort" heute Abend?Symbolbild für einen Text"Anne Will": Das sind heute die GästeSymbolbild für einen TextGruppe attackiert MigrantenSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen Watson TeaserDeutsche Bahn: Zoff sorgt für LacherSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Klinsmann für Haaland-Verbleib beim BVB

Von dpa
05.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Erling Haaland soll bei vielen Top-Clubs auf dem Wunschzettel stehen.
Erling Haaland soll bei vielen Top-Clubs auf dem Wunschzettel stehen. (Quelle: Wolfgang Rattay/Reuters-Pool/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dortmund (dpa) - Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat sich für einen Verbleib des umworbenen Erling Haaland bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ausgesprochen.

"Ich hoffe wirklich, dass er bleibt, und weiter reifen kann", sagte der 56-Jährige als Experte des TV-Senders ESPN. "Ich hoffe es auch für die Entwicklung des Clubs. Sie haben so viele Youngster, die nur besser werden können, wie (Jadon) Sancho und Giovanni Reyna. Sie haben eine strahlende Zukunft vor sich und das Kernstück ist Haaland. Ihm tut es nicht weh, zu bleiben und sich mindestens ein weiteres Jahr zu beweisen."

Am 20 Jahre alten Stürmer Haaland sind mehrere europäische Topclubs interessiert. Jüngste Medienberichte aus Spanien über ein Treffen zwischen Haalands Vater Alf-Inge und Berater Mino Raiola mit dem Präsidenten des FC Barcelona, Joan Laporta, sorgten bereits in den vergangenen Tagen für Aufregung. Der Norweger Haaland erzielte diese Saison in 22 Bundesligaspielen 21 Tore, in der Champions League traf er diese Spielzeit bereits zehnmal.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BVB siegt in Leverkusen und bleibt Bayern auf den Fersen
  • David Digili
Von David Digili
  • Robert Hiersemann
  • Melanie Muschong
Von Robert Hiersemann, Melanie Muschong
BVBErling HaalandJürgen Klinsmann
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website