Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: Dynamo Dresden ist Meister – Hansa Rostock steigt auf

Dritte Liga  

Rostock steigt mit Dresden auf – 1860 verpasst Relegation

22.05.2021, 15:29 Uhr | t-online, MEM

3. Liga: Dynamo Dresden ist Meister – Hansa Rostock steigt auf. Dresden: Pascal Sohm bejubelt seinen Treffer, zudem stand Dynamo bereits vor dem Spieltag als erster Aufsteiger fest.  (Quelle: imago images/Picture Point LE)

Dresden: Pascal Sohm bejubelt seinen Treffer, zudem stand Dynamo bereits vor dem Spieltag als erster Aufsteiger fest. (Quelle: Picture Point LE/imago images)

Nicht nur in der Bundesliga herrscht höchste höchste Spannung, auch in der 3. Liga wurde am Samstag um den Auf-und Abstieg gekämpft. Dabei kam es zum spannenden Showdown – neben Dresden darf sich auch Rostock freuen.

In der Bundesliga geht es am Samstag spannend zu. Neben Arminia Bielefeld kämpfen auch der 1. FC Köln und Werder Bremen ab 15.30 Uhr (t-online-Liveticker) noch um den Verbleib im Oberhaus. Doch auch in der Dritten Liga wurde sich nichts geschenkt. 

Während Dynamo Dresden bereits vor dem letzten Spieltag als Aufsteiger feststand, kämpften Hansa Rostock, der FC Ingolstadt 04 und 1860 München noch um den zweiten Aufstiegsplatz und den Relegations-Kandidaten.

Nach Schlusspfiff war klar: Hansa Rostock steigt mit Dynamo auf und der FC Ingolstadt muss sich in der Relegation gegen den 16. der 2. Liga beweisen. Als Absteiger stehen neben Unterhaching nun auch Lübeck, Meppen und Bayern II fest. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: