Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Buntes von den Teams: Notizen von der Fußball-Europameisterschaft


Buntes von den Teams  

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

13.06.2021, 14:47 Uhr | dpa

Buntes von den Teams: Notizen von der Fußball-Europameisterschaft. Traut Ungarn einiges bei der EM zu: Ex-Nationaltrainer Georges Leekens.

Traut Ungarn einiges bei der EM zu: Ex-Nationaltrainer Georges Leekens. Foto: Tibor Illyes/MTI/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Herber Verlust:Georges Leekens war Vorgänger des Italieners Marco Rossi als Nationaltrainer Ungarns. Seiner früheren Mannschaft traut der 72-Jährige im Fall eines guten Starts gegen Portugal im ersten Gruppenspiel eine Menge bei der Endrunde zu. Doch eine Sache bedauert der Belgier sehr. "Dass Dominik Szoboszlai bei der Europameisterschaft nicht mitspielen kann", sagte Leekens der ungarischen Sporttageszeitung "Nemzeti Sport" im Interview über den kurz vor der EM wegen einer langwierigen Schambeinverletzung gestrichenen Mittelfeldspieler von RB Leipzig. "Er ist ein Fußballer, der auf diesem Niveau den Unterschied ausmachen kann." Zum Glück sei in der Offensive aber Roland Sallai (SC Freiburg) dabei. Er sei ebenfalls ein "großes Talent", befand Leekens.

Paradox in PetersburgAuf den Straßen rund um die Fußball-Arena in St. Petersburg sind wie ein Gebot die Social-Distancing-Regeln aufgedruckt. Zwei Meter Abstand halten, heißt es dort unter anderem in weißer Schrift auf Asphalt. In der Realität sind jedoch ganz andere Bilder zu beobachten. Sowohl die Russen als auch die EM-Touristen tummeln sich in Scharen auf den öffentlichen Plätzen und genießen den Sommer. Freizeitparks, Bars, Restaurants und sogar die Fanmeile im Herzen der Stadt haben weitgehend ohne Einschränkungen geöffnet. In öffentlichen Verkehrsmitteln wird - anders als in Deutschland - kaum bis keine Maske getragen.

Kältespass:Bei minus 110 Grad zittern und bibbern Manuel Locatelli und Gianluigi Donnarumma in der Kältekammer - und Teamkollege Jorginho hat hörbar Spaß. Der 29 Jahre alte italienische Mittelfeldspieler hielt die Regenerationseinheit des Teams nach dem 3:0 zum EM-Auftakt gegen die Türkei in einem Video auf seinem Instagram-Account fest. Zu sehen ist, wie Mittelfeldspieler Locatelli und Keeper Donnarumma mit Mütze, Mundschutz und Handschuhen in der Kälte ausharren. Kameramann Jorginho hält drauf - und kommt beim Anblick der zitternden Mitspieler aus dem Lachen und Feixen gar nicht mehr heraus.

Feier-Verletzung: Schottlands Assistenzcoach John Carver hat kurz vor dem Turnierstart über eine Blessur von der umjubelten EM-Qualifikation berichtet. Als er auf seine Wadenverletzung nach dem Playoff-Sieg gegen Serbien angesprochen wurde, sagte der Engländer: "Ich habe mich gerade erst davon erholt, denn es war nicht nur meine Wade, sondern auch mein Knöchel und mein Fuß, aber das war es wert. Ich versichere Ihnen aber, dass ich nicht noch einmal so feiern werde, denn ich habe zwölf Wochen gebraucht, um mich davon zu erholen!"

Jubel: Auch das muss schließlich geübt sein: In optimistischer Vorfreude auf die kommenden EM-Spiele haben die spanischen Fußball-Stars schon mal ihren Torjubel präsentiert. In einem 46-sekündigen Video gab's vor allem geballte Fäuste, aber auch mal ein, zwei oder drei Finger in bestimmter Pose. Mit 31 Toren in der EM-Qualifikation erwiesen sich die Spanier zumindest schon als einigermaßen treffsicher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: