t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballEM

Spiel in Baku: Bale freut sich auf heiße Atmosphäre gegen die Türkei


Spiel in Baku
Bale freut sich auf heiße Atmosphäre gegen die Türkei

Von dpa
15.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Freut sich bei dem Spiel gegen die Türkei auf ein großes Publikum: Der Waliser Gareth Bale.Vergrößern des BildesFreut sich bei dem Spiel gegen die Türkei auf ein großes Publikum: Der Waliser Gareth Bale. (Quelle: Darko Vojinovic/AP/dpa./dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Baku (dpa) - Der walisische Fußball-Star Gareth Bale freut sich auf ein stimmungsvolles EM-Duell mit der Türkei in Baku.

"Es ist gut, vor vielen Leuten zu spielen", sagte der 31-Jährige am Dienstag und damit einen Tag vor dem zweiten Gruppenspiel (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV). Dass die meisten Fans die Türkei unterstützen werden, ist für den Kapitän kein Problem. "Wir machen das beruflich. Wir sind es gewohnt, auswärts und vor feindseligem Publikum zu spielen", sagte er.

Da sich die Türkei und Aserbaidschan eng verbunden fühlen, feuern nicht nur die angereisten Türken, sondern auch die meisten Einheimischen im wohl mit rund 30.000 Menschen gefüllten Stadion den walisischen Gegner an.

"Wenn man in ein Auswärtsstadion kommt, weiß man, dass man ein bisschen mehr beschimpft wird", sagte Bale. "Aber das kennen wir." Der Offensivmann ergänzte: "Es ist die Atmosphäre, die wir am meisten genießen als Fußballer."

Wales hatte sich in seiner ersten Partie bei der Europameisterschaft 1:1 von der Schweiz getrennt. Die Türkei unterlag Italien im Eröffnungsspiel mit 0:3.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website