Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Regelung zu VIP-Gästen: Uefa droht London mit dem Entzug der EM-Finals


Wegen Regelung zu VIP-Gästen  

Uefa droht London mit dem Entzug der EM-Finals

18.06.2021, 10:54 Uhr | MEM, t-online

Trotz angespannter Corona-Lage: Fans feiern in London

Vor dem EM-Spiel England gegen Schottland am Freitagabend haben zahlreiche Fans in der britischen Hauptstadt gefeiert. Handyaufnahmen zeigen, ausgelassene schottische Fußballfans unter anderem am berühmten Leicester Square mitten in London. (Quelle: t-online/Reuters)

Party trotz angespannter Corona-Lage: Aufnahmen zeigen ausgelassene Schottland-Fans vor dem Spiel in London. (Quelle: t-online)


Finden die Halbfinals und das Endspiel der EM doch nicht im Wembley statt? Tatsächlich könnte es so kommen. Die Uefa überlegt, der Stadt London die Spiele zu entziehen – damit VIP-Gäste Regeln umgehen können.

Das Finale der Europameisterschaft von London nach Budapest verlegen, damit Funktionäre und VIP-Gäste der Uefa sich keinen Quarantäne-Regeln unterziehen müssen? Klingt absurd, könnte jedoch genau so kommen. Laut der britischen Zeitung "The Times", hat die Uefa der Stadt London angedroht, ihr die Austragung der Halbfinalspiele und des Endspiels im Wembley zu entziehen.


Grund dafür sollen die englischen Corona-Bestimmungen sein. Demnach gilt nur für wenige Länder der sogenannten "Grünen Liste", darunter Portugal, Australien und Island, eine Einreise ohne Quarantäne. Personen aus anderen Einreiseländern müssen sich einer Isolation von zehn Tagen und zwei Corona-Tests unterziehen. Erst danach dürfen sie sich frei bewegen.

Englische Regierung nun wohl in Lockerungsdiskussionen 

Da die Uefa für die genannten Spiele jedoch hochrangiges Personal – Delegierte, Politiker, Offizielle der europäischen Fußballverbände und des Weltfußballverbandes Fifa – aus verschiedenen Ländern einfliegen lässt, sollen diese sich laut der Zeitung und der Uefa-Forderung nicht an die Corona-Regeln halten müssen. Daher hat der Verband angedroht, die Spiele nach Budapest zu verlegen. Die britische Regierung diskutiert laut der "Times" wohl, die Regeln für VIP-Gäste nun zu lockern.

In England breitet sich aktuell die Delta-Variante des Coronavirus weiter aus. In Ungarn gibt es hingegen keine strengen Bestimmungen. Die Partien in der Puskas Arena dürfen aktuell vor 61.000 Zuschauern stattfinden, zudem müssen Fans keine Masken tragen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: