Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Nationalmannschaft: Thomas Schneider verlässt den DFB

Einvernehmliche Trennung  

Thomas Schneider verlässt den DFB

03.08.2021, 11:13 Uhr | t-online

Nationalmannschaft: Thomas Schneider verlässt den DFB. Verlässt den DFB: Thomas Schneider. (Quelle: imago images/Fotostand)

Verlässt den DFB: Thomas Schneider. (Quelle: Fotostand/imago images)

Chefscout Thomas Schneider wird nicht mehr länger für den DFB arbeiten. Ursprünglich war sein Vertrag bis nach der WM in Katar gültig. Nun einigte man sich aber einvernehmlich auf eine Trennung.

Im Anschluss an seine Trainerstation beim VfB Stuttgart wurde Schneider nach der Weltmeisterschaft 2014 zunächst Co-Trainer von Joachim Löw. 2016 erreichte er mit der Nationalmannschaft das EM-Halbfinale, 2017 gewann er den Confederations-Cup.

Nach der verkorksten WM 2018 wurde Schneider in die Rolle des Chefscouts umgeschult. Gemeinsam mit seinem Team unterstütze er die Trainer in der Gegneranalyse und Spielvorbereitung. Nach der EM 2021 scheiden sich nun die Wege von Schneider und dem DFB. Ursprünglich galt der Vertrag des 48-Jährigen bis nach der Weltmeisterschaft im Winter 2022 in Katar. Schneider möchte sich nun neuen beruflichen Herausforderungen stellen.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung DFB

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: