Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Nach Kopfverletzung: Kaiserslauterns Götze spielt künftig mit Helm

Nach Kopfverletzung  

Kaiserslauterns Götze spielt künftig mit Helm

29.10.2021, 14:18 Uhr | dpa

Nach Kopfverletzung: Kaiserslauterns Götze spielt künftig mit Helm. Nach zwei Kopfverletzungen innerhalb weniger Monate wird Felix Götze künftig mit einem Helm spielen.

Nach zwei Kopfverletzungen innerhalb weniger Monate wird Felix Götze künftig mit einem Helm spielen. Foto: Uwe Anspach/dpa. (Quelle: dpa)

Kaiserslautern (dpa) – Nach zwei Kopfverletzungen innerhalb weniger Monate wird Felix Götze vom Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern künftig mit einem Helm spielen.

"Er muss das jetzt machen. Wir haben heute Morgen nochmal darüber gesprochen. Das wird ihm eine gewisse Sicherheit im Spiel geben", sagte FCK-Trainer Marco Antwerpen. "Er hat die Möglichkeit, eine Sonderanfertigung zu bekommen. Bis dahin wird er die Zeit mit einem Rugby-Helm überbrücken."

Der 23 Jahre alte Götze hatte am vergangenen Montag im Spiel beim MSV Duisburg bei einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler eine Gehirnerschütterung erlitten. Mitte August hatte sich der Bruder von 2014er-Weltmeister Mario Götze im Spiel bei Viktoria Berlin bereits einen Haarriss im Schädel zugezogen.

Im Heimspiel gegen Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers am Sonntag (14.00 Uhr) wird Götze noch fehlen. "Felix geht es gut. Er hat schon signalisiert, dass er gerne wieder spielen möchte. Wir müssen aber natürlich Rücksicht auf seine erneute Kopfverletzung nehmen", sagte Antwerpen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: