Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

SV Meppen: "Sportschau" erlaubt sich dicken Patzer

Corona-Fälle bei Drittligist?  

Peinliche Panne bei der "Sportschau"

27.11.2021, 19:27 Uhr | t-online, Mey

SV Meppen: "Sportschau" erlaubt sich dicken Patzer. Hat keine Corona-Fälle zu melden: Drittligist SV Meppen. (Quelle: imago images/Picture Point)

Hat keine Corona-Fälle zu melden: Drittligist SV Meppen. (Quelle: Picture Point/imago images)

Viele Teams in Fußball-Deutschland haben derzeit mit Corona-Fällen zu kämpfen. Beim Drittligisten SV Meppen ist das jedoch nicht der Fall. Die Kult-Sendung "Sportschau" erlaubte sich einen großen Patzer.

Für viele Fußball-Fans gehört die ARD-"Sportschau" am Samstagabend zum festen Wochenprogramm. In der Regel werden die Anhänger in der Sendung gut über das sportliche Wochenende informiert.

An diesem Samstag war das etwas anders. Die Redakteure der "Sportschau" erlaubten sich einen dicken Bock. Beim Drittliga-Spiel zwischen den Würzburger Kickers und dem SV Meppen fehlten auf Seiten der Gäste zwei Spieler. Der Grund ist ganz einfach: Max Dombrowka und Ole Käuper fehlten gelbgesperrt. In der Sendung wurde jedoch berichtet, dass die beiden Spieler an Covid-19 erkrankt und deshalb in Quarantäne seien.

Dem SV Meppen kann das egal sein. Die Norddeutschen sind das Überraschungsteam der 3. Liga, stehen nach 17 Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Und haben durch den heutigen Sieg in Würzburg auch noch einen Vereinsrekord aufgestellt: Noch nie gewann der SV Meppen fünf Spiele in Serie in der 3. Liga. Gute Gründe also, um über den Sportschau-Patzer hinwegzusehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: