• Home
  • Sport
  • Fußball
  • 2. Liga: Paderborn gewinnt nach Sieglosserie bei Holstein Kiel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Twilight"-Star ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Paderborn gewinnt nach Sieglosserie bei Holstein Kiel

Von dpa
04.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Der SC Paderborn setzte sich in Kiel durch.
Der SC Paderborn setzte sich in Kiel durch. (Quelle: Axel Heimken/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kiel (dpa) - Der SC Paderbon hat nach fünf sieglosen Spielen wieder gewonnen. Die Ostwestfalen bezwangen Holstein Kiel in dessen Stadion mit 4:3 (1:1) und festigten ihren achten Tabellenplatz.

Ron Schallenberg brachte die Paderborner vor 9174 Zuschauern in Führung (19. Minute). Fiete Arp glich vier Minuten später aus (23.). Dann schossen Maximilian Thalhammer (54.), Florent Muslija (74.) und Jamilu Collins (76.) die Ostwestfalen mit 4:1 in Führung. Alexander Mühling vom Elfmeterpunkt (81.) und Benedikt Pichler (87.) verkürzten, den möglichen Ausgleich schafften die Gastgeber aber nicht mehr.

Nach zwei Niederlagen hatte Holstein-Trainer Marcel Rapp sein Team auf sechs Positionen umgebaut. Seine Mannschaft war zunächst die aktivere, doch in Führung gingen überraschend die Gäste. Beim verdienten Ausgleich profitierten die Norddeutschen von einem abgefälschten Ball. Holstein suchte im Gegensatz zu früheren Begegnungen nicht bedingungslos die Offensive, sondern zog sich weiter zurück, um vom Rivalen nicht überlaufen zu werden.

Chancen blieben auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Nach dem Rückstand wurden die Norddeutschen jedoch offensiver, die Partie gewann an Farbe und Spannung. Bei den Gegentoren unterliefen der Hintermannschaft der Gastgeber einige grobe Schnitzer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nach Kopfnuss-Eklat und Roter Karte: Liverpool enttäuscht erneut
  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann, Florian Wichert
Holstein KielPaderbornSC Paderborn
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website