• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • WM-Playoffs | Krimi gegen die Türkei: Portugal im Finale – Bale-Gala für Wales


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoOslo: Terrorverdacht nach SchießereiSymbolbild für einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild für einen TextHäme nach Fake-Videoschalte mit GiffeySymbolbild für einen TextRKI: Inzidenz steigt weiterSymbolbild für einen TextUkraine-Krieg: Russen feuern aus BelarusSymbolbild für einen TextUnion Berlin verliert TopstürmerSymbolbild für einen TextFaeser besorgt über AfD-EntwicklungSymbolbild für einen TextKatze: Ex trennte sich wegen NacktfotoSymbolbild für einen TextOtto ändert Zahlungsoptionen für KundenSymbolbild für einen TextNasa: Unerwarteter Fund auf dem MondSymbolbild für einen TextPolizeiwache in Berlin durchsuchtSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star: Spektakulärer Tausch möglichSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Krimi gegen die Türkei: Portugal im Finale – Bale-Gala für Wales

Von sid, dd

Aktualisiert am 25.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Jubel: Portugals Cristiano Ronaldo (r.) und Otavio feiern gegen die Türkei.
Jubel: Portugals Cristiano Ronaldo (r.) und Otavio feiern gegen die Türkei. (Quelle: GlobalImagens/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo setzt sich in einer umkämpften Partie durch und hofft weiter auf die WM-Teilnahme in Katar. Österreich ist dagegen raus – und ein Mann ist dafür verantwortlich.

Die WM-Hoffnung für Portugal lebt weiter. Der Europameister von 2016 um Superstar Cristiano Ronaldo gewann im Halbfinale der WM-Playoffs 3:1 (2:0) gegen die Türkei und steht im Endspiel um einen Platz beim Turnier in Katar. Otavio (15.), Diogo Jota (42.) und Matheus Nunes (90.+4) trafen für die Portugiesen, Burak Yilmaz (65.) erzielte den Anschlusstreffer für die Türkei – und wurde in der 85. Minute zur tragischen Figur, als er einen Elfmeter über das Tor schoss.

Für Deutschlands früheren U21-Coach Kuntz war es im fünften Spiel die erste Niederlage mit den Türken, deren Traum von der ersten WM-Teilnahme seit 2002 platzte damit. Für Portugal geht es am kommenden Dienstag nun gegen Nordmazedonien, das sensationell Italien aus den Playoffs warf (mehr dazu lesen Sie hier).

Wales und Schweden noch mit Chancen

Auch Wales hat noch Chancen auf die Endrunde. Die Briten gewannen am Donnerstag 2:1 gegen Österreich und stehen ebenfalls im Finale. Gareth Bale sorgte mit einem Doppelpack (25., 51.) für den Erfolg der "Dragons", Bayerns Marcel Sabitzer (64.) konnte nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Für die Waliser soll es nun im Sommer das Entscheidungsspiel gegen die Ukraine oder Schottland geben, dieses Play-off-Halbfinale wurde angesichts des russischen Angriffskrieges verschoben. Es soll im Juni stattfinden.

Schweden kann ebenfalls noch hoffen – die "Tre Kronor" setzten sich gegen Tschechien mit 1:0 (0:0) nach Verlängerung durch. Der frühere Mainzer Robin Quaison traf in der 110. Minute zum Erfolg der Skandinavier, die nun auf Polen treffen – deren eigentlicher Halbfinalgegner Russland war wegen des Angriffskriegs gegen die Ukraine von der Fifa suspendiert worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So prüde soll die WM in Katar werden
Cristiano RonaldoDeutschlandPortugalTürkeiÖsterreich
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website