HomeSportFußballFußball international

FC Chelsea: Thomas Tuchel droht Strafe wegen Schiri-Kritik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNordkorea-Rakete über Japan: EvakuierungSymbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextMusk und Melnyk zoffen sich auf TwitterSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextSvante Pääbo: Auch Vater bekam PreisSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextTausende demonstrieren in OstdeutschlandSymbolbild für einen TextAuto erfasst Radfahrer – Mann totSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix: Skandal-Film sorgt für Kritik

Tuchel droht Strafe wegen Schiedsrichter-Kritik

Von dpa
Aktualisiert am 16.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Thomas Tuchel (l.): Der Trainer des FC Chelsea geriet mit Tottenham Hotspur-Trainer Antonio Conte aneinander.
Thomas Tuchel (l.): Der Trainer des FC Chelsea geriet mit Tottenham-Hotspur-Trainer Antonio Conte aneinander. (Quelle: IMAGO/Dave Shopland/Shutterstock)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat im Spiel gegen Tottenham Hotspur für Aufsehen gesorgt. Nun könnten daraus mehrere Konsequenzen folgen.

Thomas Tuchel vom englischen Premier-League-Klub FC Chelsea muss nicht nur wegen seiner Roten Karte im hitzigen Duell gegen Tottenham Hotspur eine Strafe befürchten. Wie englische Medien am Montag übereinstimmend berichteten, werde der englische Fußball-Verband FA gegen den deutschen Coach auch wegen dessen Kritik an Schiedsrichter Anthony Taylor ermitteln.

Tuchel hatte nach dem 2:2 (1:0) im Londoner Derby am Sonntag nicht nur die Roten Karten für ihn und Trainerkollege Antonio Conte, mit dem er nach dem Schlusspfiff heftig aneinandergeraten war, als "weitere schlechte Entscheidung" kritisiert. Der ehemalige Bundesligatrainer wetterte zudem über das Zusammenspiel von Taylor mit dem Videoschiedsrichter (VAR).

"Seit wann darf man Spielern an den Haaren ziehen", sagte der 48-Jährige bezogen auf eine Szene zwischen "Spurs"-Verteidiger Cristian Romero und "Blues"-Profi Marc Cucurella. Wenn der VAR hier nicht eingreife, "müssen wir künftig gar nichts mehr checken". "Das ist lächerlich", meinte der Chelsea-Coach. Es wäre "vielleicht besser", wenn Taylor kein Spiel der "Blues" mehr leite. "Ich kann versichern, dass die ganze Kabine so denkt, jede einzelne Person."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Özil meldet sich nach Operation
Von Benjamin Zurmühl
FC ChelseaThomas TuchelTottenham Hotspur
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website