t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Chelsea vergibt Sieg gegen "Spurs" – Tuchel zofft sich mit Conte


Chelsea vergibt Sieg gegen "Spurs" – Tuchel zofft sich mit Conte

Von dpa
14.08.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 1013845187Vergrößern des BildesThomas Tuchel (re.): Der deutsche Coach musste während des Disputs mit Antonio Conte von mehreren Personen zurückgehalten werden. (Quelle: IMAGO/Javier Garcia/Shutterstock)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Bitterer Abend für den FC Chelsea: Die "Blues" gaben kurz vor Schluss den sicher geglaubten Sieg gegen Tottenham aus der Hand. Ärger gab es auch um Thomas Tuchel.

Der FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel haben in der englischen Premier League am zweiten Spieltag den ersten Rückschlag kassiert. Durch einen späten Ausgleich von Harry Kane kamen die "Blues" am Sonntag in einem packenden Londoner Stadtduell nicht über ein 2:2 (1:0) gegen die Tottenham Hotspur hinaus. Nach dem Schlusspfiff kam es zu einem wüsten Zoff zwischen Tuchel und Spurs-Coach Antonio Conte. Als sich beide die Hände gaben, ließen sie sich nicht los, schrien sich gegenseitig an und mussten voneinander getrennt werden. Der Schiedsrichter verteilte zwei Rote Karten, dem ersten Augenschein nach für die Trainer.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der englische Nationalspieler Kane traf in der sechsten Minute der Nachspielzeit für die Spurs. Als Reece James in der 77. Minute den vermeintlichen Siegtreffer für Chelsea erzielte, sprintete und hüpfte Tuchel jubelnd die Seitenlinie entlang. Der deutsche Nationalspieler Kai Havertz hatte zwei Minuten zuvor aus fünf Metern die große Chance zum Führungstreffer vergeben. Kalidou Koulibaly (19.) traf zum 1:0 für Chelsea, der frühere Bayern-Profi Pierre Emile Højbjerg (68.) sorgte für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich der Spurs.

Mit vier Punkten aus zwei Partien liegt Chelsea zwei Zähler hinter Meister und Tabellenführer Manchester City.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website