t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFußball international

Kuriose WM-Regel um Fifa-Boss Gianni Infantino enthüllt


Während Wettbewerb in Katar
Kuriose TV-Regel um Fifa-Boss Infantino enthüllt

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 13.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Gianni Infantino: Über den Fifa-Präsident kam nun eine kuriose Enthüllung ans Licht.Vergrößern des BildesGianni Infantino: Über den Fifa-Präsident kam nun eine kuriose Enthüllung ans Licht. (Quelle: IMAGO/Markus Ulmer)
Auf WhatsApp teilen

Immer wieder gerät der Fifa-Chef Gianni Infantino in die Schlagzeilen. Nun wurde von einer britischen Zeitung eine kuriose Regel in Bezug auf die Fußball-WM enthüllt.

Gianni Infantino sorgte bereits während der Fußball-WM in Katar für Aufsehen. Auch seine Freundschaft zu dem Luxus-Restaurantbesitzer Nusret Gökçe, auch bekannt als Salt Bae, wurde thematisiert, als dieser plötzlich den WM-Pokal in den Händen hielt (mehr dazu lesen Sie hier). Nun gibt es wohl neue Enthüllungen um den Fifa-Präsidenten. Wie die britische Zeitung "The Times" berichtet, sollen Fernsehteams der Fußball-Weltmeisterschaft angewiesen worden sein, Infantino im TV-Bild zu zeigen.

Demnach soll es Anweisungen per Mail an die Fernsehregisseure gegeben haben, wie über Gianni Infantino berichtet werden sollte. Während der Fußball-WM war "Host Broadcast Services" (HBS) der Lieferant der Bilder. Das Unternehmen übertrug die TV-Bilder im Auftrag des Fußball-Weltverbandes. Die "Times" will erfahren haben, dass HBS Anweisungen über Infantino-Bilder an die zuständigen TV-Direktoren geschickt haben soll.

TV-Regisseur wurde offenbar ermahnt

Die Regeln sollen offenbar vorgeschrieben haben, den Fifa-Boss mindestens ein Mal während seiner besuchten Partie zu zeigen. Dabei sollte Infantino nicht am Handy sein. Zudem sollten keine Bilder unterhalb des Knies gezeigt werden, wenn Infantino neben einem Scheich saß. Dies soll kulturelle Hintergründe gehabt haben.

Ein TV-Regisseur wurde laut dem Bericht der englischen Zeitung ermahnt, weil er eine Aufnahme in die Welt sendete, auf der Gianni Infantino am Mobiltelefon zu sehen war.

Bisher äußerten sich weder HBS noch Infantino zu den Recherchen der Zeitung. Der Fifa-Boss ist laut seinem Instagram-Kanal momentan in Algerien unterwegs. Zuletzt musste er sich wegen eines Selfies während der Totenwache von Pelé rechtfertigen. Dieses sorgte für Empörung (mehr dazu lesen Sie hier).

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website