t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Primera División | Real siegt dank Bellingham: Gündogans Tor reicht Barça nicht


Real siegt dank Bellingham: Gündogans Tor reicht Barça nicht

Von dpa
28.10.2023Lesedauer: 1 Min.
FC Barcelona - Real MadridVergrößern des BildesEinmal mehr der Matchwinner für Real Madrid: Jude Bellingham (r). (Quelle: Joan Monfort/AP/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein Tor von Nationalmannschaftskapitän Ilkay Gündogan hat für den FC Barcelona im ersten Clásico der Saison nicht zum Sieg gereicht. Gegen Real Madrid mussten sich die Katalanen in der spanischen Liga nach einer frühen Führung noch mit 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Gündogan (6. Minute) war erst für die Gastgeber erfolgreich, der Ex-Dortmunder Jude Bellingham (68./90.+2) sorgte jedoch mit einem Doppelpack für den späten Sieg. Real übernimmt damit nach dem elften Spieltag die Tabellenspitze vor dem punktgleichen FC Girona. Barcelona ist Dritter, kann aber am Sonntag noch von Atlético Madrid überholt werden.

Vier deutsche Profis auf dem Platz

Erstmals standen im Prestigespiel laut des Datenanbieters Opta gleich vier deutsche Profis auf dem Rasen: Gündogan und Keeper Marc-André ter Stegen im Trikot von Barça, Antonio Rüdiger und Toni Kroos bei den Madrilenen. Und Gündogan stand früh im Mittelpunkt, als er mit einem überlegten Schuss ins lange Eck erfolgreich war. Die Katalanen hatten die Begegnung in der ersten Halbzeit weitestgehend im Griff und ließen kaum Torchancen zu, Real fehlte es merklich an Kreativität.

50.112 Zuschauer im Estadi Olimpic Lluis Companys, darunter auch die Musiklegenden Mick Jagger und Ronnie Wood von den Rolling Stones, sahen nach dem Seitenwechsel erstarkte Gäste. Der ehemalige Bundesligaprofi Bellingham überwand ter Stegen erst mit einem starken Distanzschuss aus mehr als 20 Metern und legte in der Nachspielzeit noch einen Treffer nach. Im 187. Ligaspiel zwischen den beiden Dauerrivalen half Barcelona auch die Einwechslung des genesenen Ex-Münchners Robert Lewandowski nach einer guten Stunde nicht, um Punkte mitzunehmen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website