t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Premier League: Aaron Ramsey mit Lachgas-Sauerstoff vom Platz getragen


In der Premier League
Schwere Verletzung bei Fußballer – Lachgas-Sauerstoff-Gemisch im Einsatz

Von t-online, MEM

18.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Aaron Ramsey: Er wurde vom Platz getragen.Vergrößern des BildesAaron Ramsey: Er wurde vom Platz getragen. (Quelle: IMAGO/Daniel Chesterton/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Arsenal setzte sich am Samstag 5:0 in Burnley durch. Allerdings wurde das Sportliche zur Nebensache, als sich ein Spieler des Gastgebers schwer verletzte.

Wenn ein Fußballer während eines Spiels schreiend zu Boden geht, ist das kein gutes Zeichen. Am Samstag ist das in der Partie zwischen Arsenal und Burnley in der Premier League in der 63. Minute geschehen. Der 21-jährige Aaron Ramsey konnte nach einem Zweikampf gegen Martin Odegaard nicht weitermachen und musste behandelt werden.

Das Spiel wurde unterbrochen. Die Schmerzen von Ramsey am Knie schienen jedoch so stark zu sein, dass er mit einem Lachgas-Sauerstoff-Gemisch versorgt werden musste. Das war auch noch der Fall, als er von Sanitätern mit einer Trage vom Feld gebracht wurde.

"Sah wie schlimme Verletzung aus"

Burnley-Cheftrainer Vincent Kompany sagte nach der Partie: "Ich hoffe es nicht so schlimm, wie es im ersten Moment aussah." Auch Arsenal-Coach Mikel Arteta hatte Mitleid: "Es sah wie eine schlimme Verletzung aus. Ich möchte ihm alles Gute wünschen, hoffentlich ist es nicht allzu schlimm."

Welche Verletzung Ramsey sich genau zugezogen hat, ist noch nicht bekannt. Ärgerlich auch für den Profi, der in den letzten drei Partien des FC Burnley von Beginn an ran durfte: Burnley ist aktuell Vorletzter in der Premier League. Auf einen Nicht-Abstiegsplatz fehlen dem Klub momentan sieben Punkte.

Arsenal ist durch den Sieg vorerst an Manchester City vorbeigezogen und steht auf Rang zwei der Tabelle. Allerdings spielt das Team von Trainer Pep Guardiola am Dienstag noch die Nachholpartie des 18. Spieltages gegen Brentford (ab 20.30 Uhr im t-online-Liveticker) und könnte mit einem Sieg wieder an Arsenal vorbeiziehen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website