t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Giuseppe Bergomi: Ex-Inter-Kollege weint im TV um Andreas Brehme


Emotionaler Moment im italienischen TV
Früherer Inter-Kollege weint um Andreas Brehme

Von t-online, flv

Aktualisiert am 20.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 47413264Vergrößern des BildesGiuseppe Bergomi verbrachte seine gesamte Karriere bei Inter Mailand (1979–99). Heute ist er TV-Experte. (Quelle: HOCH ZWEI / Italy Photo Press via www.imago-images.de/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der plötzliche Tod von Andreas Brehme löst auch in Italien große Bestürzung aus. Als Ex-Mitspieler Giuseppe Bergomi im TV über Brehme spricht, kann er seine Tränen nicht mehr zurückhalten.

Auch im italienischen Fußball hat der überraschende Tod von Weltmeister Andreas Brehme große Trauer ausgelöst. Vier Jahre lang, von 1988 bis 1992, lief Brehme im Trikot von Inter Mailand auf. Dort hinterließ er große Spuren, sammelte Titel, war Liebling der Tifosi und wurde als bis heute einziger deutscher Spieler 1989 zum Fußballer des Jahres in Italien gewählt.

Brehme spielte damals an der Seite von Kapitän und Inter-Legende Giuseppe Bergomi. Zusammen gewannen sie 1989 den Scudetto und 1991 den Uefa Cup.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch über ihre gemeinsame Zeit bei den "Nerazzurri" hinaus blieben die beiden in engem Kontakt. Bis zuletzt. Deswegen geht der Inter-Legende der plötzliche Tod seines Freundes und früheren Mannschaftskameraden besonders nahe.

Bergomi: "Vor allem ein außergewöhnlicher Mensch"

In einem Video-Interview mit dem TV-Sender Sky Sport Italia spricht Bergomi emotional über Brehme: "Ich hatte eine besondere Beziehung zu ihm, wir haben mindestens zweimal im Monat miteinander gesprochen", sagte der ehemalige Verteidiger.

Der 60-Jährige weiter: "Ich habe mit Zenga (Ex-Inter Torwart Walter Zenga, d. Red.) gesprochen, der vor zehn Tagen von ihm gehört hat. Das letzte Mal habe ich vor 20 Tagen von ihm gehört. Er sagte mir, dass er zu den Spielen gegen Salernitana (vergangenen Freitag) und Atletico (an diesem Dienstag, d. Red.) kommen würde."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Bergomi schwärmte nicht nur vom Spieler Brehme, sondern auch vom Menschen: "Er war ein echter Kamerad, ein Freund, wir haben oft miteinander gesprochen. Ein einzigartiger Spieler, aber vor allem war er ein außergewöhnlicher Mensch."

Bei seinen Worten zum Abschluss des Interviews kann Bergomi seine Emotionen nicht mehr zurückhalten, bricht in Tränen aus: "Wir werden dich so sehr vermissen, Andy."

Brehme starb nach Auskunft seiner Freundin Susanne Schaefer in der Nacht zu Dienstag im Alter von nur 63 Jahren an einem Herzstillstand.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website