Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FIFA sperrt 41 koreanische Spieler

...

FIFA sperrt 41 koreanische Spieler

09.01.2013, 13:38 Uhr | t-online.de, dpa

. Ein Wettskandal im südkoreanischen Fußball erschüttert die FIFA.  (Quelle: imago/Ralph Peters)

Ein Wettskandal im südkoreanischen Fußball erschüttert die FIFA. (Quelle: Ralph Peters/imago)

Nach einem Wettskandal im südkoreanischen Fußball hat der Weltverband FIFA insgesamt 41 koreanische Spieler weltweit gesperrt. Das teilte die FIFA in Zürich mit. Die Spieler waren zuvor von einer Disziplinarkommission der nationalen K-Liga und des koreanischen Fußballverbands (KFA) lebenslang für alle Fußballtätigkeiten gesperrt worden.

Die FIFA weitete die Sanktionen weltweit aus. Im Jahr 2011 waren organisierte Spielmanipulationen ans Licht gekommen. Die beteiligten Akteure sollen in Spielen absichtlich Fehler gemacht haben, um dadurch den Verlauf zu beeinflussen. Im Gegenzug sollen sie Geld von Glücksspielvermittlern erhalten haben.

Strafen: Sperren und gemeinnützige Arbeit

Den Angaben zufolge haben allerdings 21 Spieler nach einer Probezeit von zwei bis fünf Jahren die Möglichkeit, zum Fußball zurückzukehren. Sie hätten sich "freiwillig gemeldet und ihr tiefes Bedauern über ihre Beteiligung an Spielmanipulationen ausgedrückt", hieß es in der FIFA-Mitteilung.

Die Spieler müssen 200 bis 500 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Im Anschluss entscheidet die KFA, ob sie wieder spielen dürfen. Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte die FIFA gegen zehn andere Spieler, die in die Spielmanipulationen verwickelt waren, eine weltweite Sperre verhängt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018