Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Kritik an Klubführung: Irrer Schweine-Protest in England

Fans kritisieren Klub-Führungen  

Irrer Schweine-Protest in England

15.04.2017, 10:54 Uhr | David-Emanuel Digili, t-online.de

Kritik an Klubführung: Irrer Schweine-Protest in England. Schweinkram: Die Plastikschweinchen auf dem Spielfeld von Coventry City. (Quelle: imago images)

Schweinkram: Die Plastikschweinchen auf dem Spielfeld von Coventry City. (Quelle: imago images)

Kuriose Szenen in Englands 3. Liga. Beim Abstiegsduell zwischen Coventry City und Charlton Athletic sorgten Fans für einen verzögerten Spielbeginn - mit unzähligen Plastikschweinchen!

Schiedsrichter Darren Handley konnte erst sieben Minuten später anpfeifen. Die Anhänger beider Klubs wollten so gegen ihre Vereinsführungen protestieren - nach dem Motto: "Eher können Schweine fliegen, als dass unsere Klubchefs etwas auf die Reihe kriegen." Coventry und Charlton sind Traditionsklubs, die in den letzten Jahren tief aus der Premier League gefallen sind.

Da können Schweine eben doch fliegen: Die Charlton-Fans werfen Plastik-Schweinchen aufs Spielfeld. (Quelle: imago images)Da können Schweine eben doch fliegen: Die Charlton-Fans werfen Plastik-Schweinchen aufs Spielfeld. (Quelle: imago images)

Proteste schon vor Hinspiel

Coventry musste 2001 nach 34 Jahren in Englands höchster Spielklasse absteigen, Charlton spielte zuletzt 2005/06 in der Premier League. Beide Fanlager machen die wechselnden Klubeigentümer und -Manager für den Niedergang verantwortlich.

Schon vor dem Hinspiel hatten sich Anhänger beider Teams zu einem Protestmarsch zum Londoner Stadion von Charlton getroffen, warfen dann kurz vor Anpfiff fast 3000 Plastikschweinchen auf den Rasen.

Charltons Ezri Konsa (li.) und Coventrys Gaël Bigirimana im Zweikampf. (Quelle: imago images)Charltons Ezri Konsa (li.) und Coventrys Gaël Bigirimana im Zweikampf. (Quelle: imago images)

Am Karfreitag hatte der Protest indes kaum Wirkung - im Gegenteil: Coventry ist nach dem 1:1 in die 4. Liga abgestiegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal