Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Panama: Nationalspieler Amílcar Henríquez erschossen

Mittwoch spielte er noch  

Panama-Nationalspieler Amílcar Henríquez ermordet

16.04.2017, 20:33 Uhr | AFP

Panama: Nationalspieler Amílcar Henríquez erschossen. Amílcar Henríquez 2014 im Trikot von Panama. (Quelle: Reuters/Mike Cassese/File Photo)

Amílcar Henríquez 2014 im Trikot von Panama. (Quelle: Mike Cassese/File Photo/Reuters)

In Panama ist der Fußball-Nationalspieler Amílcar Henríquez ermordet worden. Der 33-Jährige wurde von bewaffneten Männern in Sabanitas, einem Vorort der Stadt Colón, niedergeschossen, wie die Behörden mitteilten.

Die Männer seien aus einem Auto gestiegen und hätten auf Henríquez und mehrere Freunde geschossen. Der Sportler erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Am Mittwoch spielte Henríquez noch

"Wir verurteilen die Ermordung von Amílcar Henríquez auf das schärfste", erklärte Panamas Präsident Juan Carlos Varela im Onlinedienst Twitter. "Gott segne deine Seele, Mickey", fügte der Fußballverband des zentralamerikanischen Landes hinzu.

Henríquez war einer der erfahrensten Spieler in Panamas Nationalmannschaft (85 Länderspiele) und hatte in der Fußballliga zuletzt für den Verein Árabe Unido aus Colón gespielt. Am Mittwoch stand er zum letzten Mal gegen Chorillo aus Panama-Stadt auf dem Platz. Henríquez hatte zuvor auch für Vereine in Costa Rica und Kolumbien gespielt, unter anderem für Independiente Medellín, Real Cartagena und Atlético Huila.

Nicht der erste Mord eines Fußballers

In Panama sind schon mehrere Profifußballer ermordet worden. 2011 war der Torwart von Plaza Amador, Eric Luna, vor seinem Haus erschossen worden. Im selben Jahr wurde Abdul Chiari auf dem Weg zum Training getötet. Javier de la Rosa wurde kurz nach einem Spiel seines Vereins Chorillo vor dem Stadion ermordet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal