HomeSportFußballFußball international

Meister mit Juventus | Nächster Titel für Khedira und Höwedes


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnwetterwarnung für Teile SüddeutschlandsSymbolbild für einen TextPapst appelliert an PutinSymbolbild für ein VideoNach Putsch: Französische Botschaft brenntSymbolbild für einen TextDreierpack Haaland: City zerlegt UnitedSymbolbild für einen TextNord-Stream-Lecks: kein Gasaustritt mehrSymbolbild für ein VideoUkrainer reißen Russland-Flaggen abSymbolbild für einen TextHelene Fischer rockt im LederlookSymbolbild für einen TextKlopapier wird teurerSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextHersteller warnt vor KirschenSymbolbild für einen TextMann sticht auf Friseur-Mitarbeiter einSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütendSymbolbild für einen TextKnackige Äpfel ernten - jetzt spielen

Nächster Titel für Khedira und Höwedes

Von sid
14.05.2018Lesedauer: 1 Min.
Juventus Torwart Gianluigi Buffon (M, hinten) umarmt ein Mannschaftsmitglied nach dem Spiel.
Juventus Torwart Gianluigi Buffon (M, hinten) feiert den siebten Meistertitel in Folge. (Quelle: Gregorio Borgia/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die "Alte Dame" hat es erneut geschafft: Zum siebten Mal in Folge kann sich Juventus den Titel in der Serie A schnappen. Neapel gewann zwar in Genua, kann aber am letzten Spieltag nicht mehr aufholen.

Juventus Turin ist zum siebten Mal in Serie italienischer Fußball-Meister. Zum Titelgewinn am vorletzten Spieltag der Serie A genügte Juve ein 0:0 beim Champions-League-Halbfinalisten AS Rom. Verfolger Neapel hat nach dem 2:0 (0:0) bei Sampdoria Genua vier Punkte Rückstand.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Khedira und Höwedes feiern Titel auf der Bank

Die deutschen Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes saßen im Stadio Olimpico nur auf der Bank. Roms Radja Nainggolan sah nach 68 Minuten die Gelb-Rote Karte.

Schon in der vergangenen Woche hatte Juve die Meisterfeier bei sechs Punkten Vorsprung und einem um 16 Treffer besseren Torverhältnis planen können. Neapel hatte nur noch theoretische Chancen, Turins Serie zu durchbrechen.

Zum vierten Mal nacheinander und zum sechsten Mal insgesamt gewann Juventus das Double aus Pokal und Meisterschaft. Am Dienstag hatte Turin zum 13. Mal die Coppa Italia im Finale gegen den AC Mailand (4:0) für sich entschieden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen dpa, sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dreimal Haaland – City zerlegt United im Manchester-Derby
Von Benjamin Zurmühl
Benedikt HöwedesGianluigi BuffonJuventus TurinSami Khedira
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website