Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

AS Monaco: Präsident Dmitri Rybolowlew in Gewahrsam

Korruption und Bestechung  

Präsident von BVB-Gegner Monaco in Gewahrsam

07.11.2018, 11:46 Uhr | t-online.de , sid

AS Monaco: Präsident Dmitri Rybolowlew in Gewahrsam. Ist seit Ende 2011 Präsident der AS Monaco: Dmitri Rybolowlew. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Ist seit Ende 2011 Präsident der AS Monaco: Dmitri Rybolowlew. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Sportlich läuft es für die AS Monaco miserabel. In der Liga sind die Monegassen Vorletzter und in der Champions League vor dem Aus. Nun gibt es weitere schlechte Nachrichten.

Der russische Milliardär Dmitri Rybolowlew, Präsident des französischen Fußball-Erstligisten AS Monaco, ist im Fürstentum vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstag. Rybolowlew steht im Mittelpunkt eines großen Justizskandals in Monaco, der 51-Jährige soll Polizei und Justiz mit Geschenken, Einladungen und ähnlichen Gefälligkeiten bestochen haben.

Monaco kommentiert Meldungen nicht

Der russische Oligarch sei bereits seit Dienstagmorgen in Gewahrsam, seine Wohnung würde durchsucht, hieß es. Ihm wird Korruption, Bestechung und Einflussnahme vorgeworfen. Die AS Monaco selbst kommentierte die Meldungen zunächst nicht.


Im Zusammenhang mit den Vorwürfen hatte im September 2017 Philippe Narmino seinen Posten als Justizminister aufgeben müssen. Stunden zuvor hatte die französische Zeitung "Le Monde" den Stein ins Rollen gebracht. Sie berichtete ausführlich über die engen Bande, die zwischen Polizei und Justiz des Fürstentums und Rybolowlew bestehen sollen.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal