Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Neuer Klub für Ex-BVB-Stürmer Michy Batshuayi

Nach abgebrochener Leihe  

Neuer Klub für Ex-BVB-Stürmer Batshuayi

01.02.2019, 09:10 Uhr | t-online.de

VALENCIA 12 12 2018 Champions League 2018 2019 Date 6 Valencia Manchester United ManU Marouane (Quelle: imago/Pro Shots)
Diese Spieler wechseln den Verein

Marouane Fellaini wechselt von Manchester United nach China. Er ist nicht der einzige Top-Transfer im Winter: Diese Spieler-Wechsel wurden bestätigt. (Quelle: t-online.de)

Pulisic und Co.: Diese Spieler wechseln weg aus der Bundesliga, das sind die internationalen Top-Transfers. (Quelle: t-online.de)


Die Zeit von Michy Batshuayi beim FC Valencia wurde zu einem kurzen Intermezzo. Nach nur einem halben Jahr war die Leihe vorbei. Nun hat der Belgier einen neuen Klub.

Michy Batshuayi wechselt innerhalb der Premier League vom FC Chelsea zu Crystal Palace. Die "Eagles" leihen den Belgier bis Saisonende aus. Batshuayi soll Palace im Kampf gegen den Abstieg helfen. Aktuell hat das Team von Trainer Roy Hodgson noch vier Punkte Abstand auf Platz 18.

Spielt ab sofort für Crystal Palace: Michy Batshuayi. (Quelle: imago images/ZUMA Press)Spielt ab sofort für Crystal Palace: Michy Batshuayi. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

"Ich bin hungrig auf Tore"

Zuvor war der ehemalige BVB-Stürmer an den FC Valencia ausgeliehen. Doch nach nur einem halben Jahr wurde diese Leihe abgebrochen. Batshuayi war unglücklich und hatte sich mit Trainer Marcelino verkracht. Daraufhin kehrte der 25-Jährige zum FC Chelsea zurück. Lange suchten die "Blues" nach einem neuen Abnehmer und fanden ihn nun am letzten Transfertag.


"Ich bin hungrig auf Spielzeit und Tore und hoffe, dass ich die bei Crystal Palace finden werde", zitierte ihn der neue Verein auf der Homepage. Allzu lange muss er sich nicht gedulden bis zu einem möglichen Debüt. Bereits am Samstag trifft Palace im Abstiegsduell auf den FC Fulham.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal