Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Emiliano Sala (†28): Cardiff City muss sechs Millionen Transfergebühr zahlen

Für geplanten Sala-Transfer  

Cardiff City muss sechs Millionen Euro zahlen

30.09.2019, 21:45 Uhr | sid

Emiliano Sala (†28): Cardiff City muss sechs Millionen Transfergebühr zahlen. Emiliano Sala: Der Argentinier verunglückte am 21. Januar dieses Jahres tödlich.  (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Emiliano Sala: Der Argentinier verunglückte am 21. Januar dieses Jahres tödlich. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Ende Januar ist der argentinische Stürmer Emiliano Sala bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückt. Nun hat ein Komitee der Fifa eine Summe für den geplanten Transfer festgelegt. 

Im Fall des bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenen argentinischen Fußballprofis Emiliano Sala muss der englische Zweitligist Cardiff City dem französischen Erstligisten FC Nantes sechs Millionen Euro Transfergebühr zahlen. 

Sala verunglückte am 21. Januar auf dem Weg nach Cardiff

Das entschied das Players' Status Committee des Weltverbandes Fifa am Montag. Cardiff hatte sich zuvor geweigert, die ursprünglich vereinbarte Ablösesumme von 17 Millionen Euro zu zahlen – Nantes hatte daraufhin im Februar Klage eingereicht.

Der 28-jährige Sala war am 21. Januar beim Absturz einer Privatmaschine über dem Ärmelkanal ums Leben gekommen. Er befand sich auf dem Weg zu seinem neuen Klub in Cardiff, der den Argentinier zwei Tage zuvor von Nantes verpflichtet hatte.


Nach Angaben der britischen Untersuchungsbehörde AAIB war eine Kohlenmonoxidvergiftung die Ursache für den Absturz der Maschine, in der Sala und der bis heute verschollene Pilot David Ibbotson saßen.

Bei den Beratungen über den Streitfall habe das Players' Status Committee niemals die spezifischen und einzigartigen Umstände dieser tragischen Situation aus den Augen verloren, hieß es in einem Statement der Fifa. Beide Klubs können beim Internationalen Sportgerichtshof (Cas) Berufung gegen das Urteil einlegen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal