Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Bericht: Unzufriedener Leroy Sané wechselt zu Boateng-Berater

Umworbener Nationalspieler  

Bericht: Leroy Sané wechselt zu Boateng-Berater

18.01.2020, 13:01 Uhr | t-online.de, dsl

Bericht: Unzufriedener Leroy Sané wechselt zu Boateng-Berater. Leroy Sané: Der Nationalspieler wechselt offenbar seine Berater. (Quelle: imago images/Aflosport)

Leroy Sané: Der Nationalspieler wechselt offenbar seine Berater. (Quelle: Aflosport/imago images)

Medienberichten zufolge hat sich Nationalspieler Leroy Sané von seiner bisherigen Berateragentur getrennt. Die Absicht, seinen aktuellen Klub Manchester City zu verlassen, habe Sané jedoch nicht geändert.

Leroy Sané soll seine Berater gewechselt haben. Das berichten "Sport1" und "Bild" übereinstimmend. Demnach soll es zwischen den Jahren zu Unstimmigkeiten zwischen dem Nationalspieler und der von David Beckham geführten DB Ventures Limited gekommen sein. "Sport1" zufolge soll Sané ab sofort von der umstrittenen Agentur Lian Sports vertreten werden, zu der erst kürzlich Bayern-Verteidiger Jérôme Boateng gewechselt war.

Lian Sports war mit vermeintlichen, dubiosen Geschäftsmodellen in den Enthüllungsberichten der "Football Leaks"-Reihe namentlich genannt worden. Das Unternehmen, das seinen offiziellen Sitz in Malta hat, vertritt vor allem Spieler aus den Balkanstaaten, etwa Filip Kostic (Eintracht Frankfurt), Ante Rebic (AC Mailand) und Miralem Pjanic (Juventus Turin). 

Nach "Bild"-Informationen soll der Agenturwechsel nichts an Sanés Absicht, seinen aktuellen Verein Manchester City zu verlassen, geändert haben. Im Gegenteil: Lian-Spielerberater Fali Ramadani soll bereits den Kontakt zum FC Bayern hergestellt haben, um einen möglichen Sommertransfer des Flügelstürmers zu diskutieren.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal