Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: FC Liverpool dreht Partie gegen Sheffield United

Premier League  

Dank Neuzugang: Liverpool dreht Partie gegen Sheffield

25.10.2020, 10:30 Uhr | sid

Premier League: FC Liverpool dreht Partie gegen Sheffield United. Jubelnde "Reds": Die Liverpool-Spieler um Diogo Jota (M.) erzielte gegen Sheffield den entscheidenden Treffer. (Quelle: AP/dpa/Stu Forster/Pool via AP)

Jubelnde "Reds": Die Liverpool-Spieler um Diogo Jota (M.) erzielte gegen Sheffield den entscheidenden Treffer. (Quelle: Stu Forster/Pool via AP/AP/dpa)

Der FC Liverpool arbeitet sich in der Premier League immer näher an Platz eins heran. Gegen Sheffield United tat sich das Team von Jürgen Klopp zwar lange schwer, wurde am Ende allerdings für seine Hartnäckigkeit belohnt. Entscheidend war dabei ein Neuzugang.

Der englische Meister FC Liverpool bleibt in der Premier League dem Tabellenführer FC Everton auf den Fersen. Nach zwei sieglosen Liga-Partien drehte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp am Samstagabend ihr Heimspiel gegen Sheffield United und gewann verdient mit 2:1 (1:1). Durch den Erfolg zogen die Reds zumindest bis Sonntag nach Punkten mit dem Lokalrivalen Everton gleich.

Ex-Bundesligaspieler trifft für Liverpool

Der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (41. Minute) und Neuzugang Diogo Jota (64.), der im September von den Wolverhampton Wanderers nach Liverpool gewechselt war, sorgten in Anfield am sechsten Spieltag für den vierten Saisonsieg der Reds. Zuvor hatte Sander Berge (13.) die Gäste aus Sheffield mit einem Foulelfmeter in Führung gebracht.

Etwas Pech hatte Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah, dessen schöner Treffer in der 62. Minute wegen einer Abseitsposition vom Videoschiedsrichter aberkannt wurde. Salah hatte den Ball mit dem linken Fuß in der Luft angenommen und dann ebenfalls mit links ins Tor geschossen. In der Schlussphase der Partie hatte der Ägypter die Entscheidung auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten.

Während Keeper Alisson nach Verletzungspause ins Tor zurückkehrte, musste Liverpool auf Abwehrchef Virgil van Dijk verzichten. Wegen einer Bänderverletzung, die van Dijk in der Vorwoche im Lokalderby beim FC Everton (2:2) erlitten hatte, muss sich der Verteidiger einer Operation unterziehen und wird lange ausfallen. Everton mit dem früheren Bayern-Coach Carlo Ancelotti tritt am Sonntag beim FC Southampton an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal