Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid: Toni Kroos bricht Rekord bei Patzer gegen San Sebastian

Nur Remis im Titelrennen  

Toni Kroos bricht Rekord bei Real-Patzer

02.03.2021, 11:20 Uhr | dpa, t-online

March 1, 2021, VALDEBEBAS, MADRID, SPAIN: Toni Kroos of Real Madrid in action during the the spanish league, La Liga San (Quelle: Ciro de Luca/Reuters)
Toni Kroos bricht Rekord bei Real-Patzer

Für Nationalspieler Toni Kroos war die Partie das 309. Pflichtspiel für Real, damit löste er Uli Stielike als deutschen Rekordspieler der Madrilenen ab. (Quelle: Dazn/perform ePlayer)

Primera Division: Toni Kross leistete sich gegen San Sebastian einen Patzer, stellte aber auch einen neuen Rekord auf. (Quelle: Perform/ePlayer)


Gegen San Sebastian kam Real Madrid nicht über ein Unentschieden hinaus, der Kampf um die Meisterschaft in Spanien bleibt spannend. Toni Kroos derweil hat nach der Partie dennoch Grund zum Feiern.

Nach fünf Pflichtspiel-Siegen in Serie hat Real Madrid am Montag nur mit Mühe einen Rückschlag in der Primera Division verhindern können. Gegen den Tabellenfünften Real Sociedad San Sebastian rettete der Brasilianer Vinicius Junior mit seinem Treffer eine Minute vor Spielende noch das 1:1-Unentschieden. Die Führung für die Gäste hatte Portu nach 55 Minuten erzielt. In der ersten Halbzeit hatte Real klar den Ton angegeben und bei zwei guten Möglichkeiten jeweils nur das Torgebälk getroffen.

Damit hat Real als Dritter bei einem Spiel mehr nun einen Rückstand von vier Punkten auf den Tabellenführer und Stadtrivalen Atletico. Neuer Zweiter ist wegen der besseren Tordifferenz der FC Barcelona.

"Wir können es nicht ändern. Wir müssen weitermachen, es ist noch ein langer Weg", sagte Trainer Zinedine Zidane über den Rückschlag nach zuletzt vier Ligasiegen. 

Kroos überholt Stielike

Für Nationalspieler Toni Kroos war die Partie das 309. Pflichtspiel für Real, damit löste er Uli Stielike als deutschen Rekordspieler der Madrilenen ab, der zwischen 1977 und 1985 auf 308 Einsätze für die "Königlichen" gekommen war.

Der ehemalige Bayern-Profi erhielt anlässlich der besonderen Bestmarke aus den Händen von Klub-Präsident Florentino Perez ein weißes Real-Trikot mit der Zahl 309, seinem Namen und einer kleinen deutschen Fahne auf dem Rücken. Und er zeigte trotz des enttäuschenden Remis eine gute Partie. "Nur Kroos und Casemiro brillieren an einem grauen Abend", schrieb die Sportzeitung AS.

Kroos wechselte im Sommer 2014 für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro vom FC Bayern in die spanische Hauptstadt. Sein Vertrag bei Real läuft noch bis Sommer 2023.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal