Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballFußball international

"Utopie": Pep Guardiola widerspricht eigenem Spieler


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextMusk setzt sich gegen Twitter durchSymbolbild für einen TextTaiwan warnt China vor ErstschlagSymbolbild für einen TextErdoğan droht GriechenlandSymbolbild für einen TextNeuer Impfstoff als Nasenspray?Symbolbild für einen TextCountrylegende Jody Miller ist totSymbolbild für einen TextFußballer geht K.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextErfolgsmusical feiert Deutschland-PremiereSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast schlägt wegen Energiekrise AlarmSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

"Utopie": Guardiola widerspricht eigenem Spieler

Von t-online, dsl

Aktualisiert am 16.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Pep Guardiola (re.) widersprach seinem Spieler Oleksandr Zinchenko (li.) öffentlich.
Pep Guardiola (re.) widersprach seinem Spieler Oleksandr Zinchenko (li.) öffentlich. (Quelle: Icon SMI/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für Manchester City könnte es eine historische Saison werden. Daran glaubt auch Verteidiger Oleksandr Zinchenko – und bekommt dafür einen öffentlichen Rüffel seines Trainers Pep Guardiola.

Es ist eine herausragende Saison für Manchester City bis hierhin. Die heimische Premier League führt der Klub aus dem Nordwesten Englands mit 14 Punkten Vorsprung klar vor Lokalrivale United an, zudem ist man sowohl in beiden nationalen Pokalwettbewerben als auch in der Champions League noch vertreten. Auch aufgrund der Konstanz des Teams glaubt Außenverteidiger Oleksandr Zinchenko an den ganz großen Wurf.

"Jeder ist so hungrig auf Titel, und genau das willst du", sagte Zinchenko auf der Pressekonferenz vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Borussia Mönchengladbach (Dienstag ab 21 Uhr im Liveticker bei t-online). Darauf angesprochen, ob er es für möglich hält, dass City in allen Wettbewerben als Sieger herausgeht, sagte der Ukrainer mit Blick auf den FC Bayern, dem dieses Kunststück in der vergangenen Saison gelang: "Es ist also möglich. Wir haben ein unglaubliches Team, die besten Spieler der Welt. Warum nicht?"

Guardiola: "Vier Titel sind Utopie"

Eine Aussage, die ausgerechnet Zinchenkos Trainer bitter aufstieß. "Ich bin älter als Mr. Zinchenko. Ich habe mehr Erfahrung, und ich stimme ihm nicht zu", sagte Pep Guardiola. Der Ex-Bayern-Coach weiter: "Das Einzige, worum er sich kümmern muss, ist, ein gutes Spiel zu spielen und weiterzukommen. Vier Titel sind Utopie."

Dennoch zeigte sich Guardiola erfreut über das Selbstvertrauen Zinchenkos. "Sie müssen mit dem Druck umgehen. Für dieses Team zu spielen, bei diesem Klub – sie müssen wissen, dass es nicht schön ist, ein Spiel zu verlieren", erklärte der 50-Jährige.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Kicker": Guardiola kontert Zinchenko: "Ich bin älter und habe mehr Erfahrung"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ich verstehe nichts, wenn er redet"
Josep GuardiolaManchester CityPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website