HomeSportFußballFußball international

Arjen Robben: Ex-Star des FC Bayern mit Tränen nach Comeback


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextMusk und Melnyk zoffen sich auf TwitterSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextSvante Pääbo: Auch Vater bekam PreisSymbolbild für einen TextMassenschlägerei unter Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextTausende demonstrieren in OstdeutschlandSymbolbild für einen TextAuto erfasst Radfahrer – Mann totSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix: Skandal-Film sorgt für Kritik

Ex-Bayern-Star Robben: Tränen im TV nach Comeback

Von sid, dd

Aktualisiert am 09.05.2021Lesedauer: 2 Min.
Arjen Robben während des Spiels gegen Emmen: Bewegender TV-Auftritt nach dem Comeback.
Arjen Robben während des Spiels gegen Emmen: Bewegender TV-Auftritt nach dem Comeback. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch mit 37 Jahren kann er es noch: Arjen Robben feiert seine Rückkehr in die Startelf beim FC Groningen – und überragt dabei gleich wieder. Danach wird er emotional.

Arjen Robben nimmt im Saisonendspurt der niederländischen Fußball-Meisterschaft noch einmal Schwung auf. Der verletzungsgeplagte 37-Jährige stand erstmals seit seiner Rückkehr zum FC Groningen in der Startelf und steuerte prompt in zehn Minuten zwei Vorlagen zum 4:0 (1:0) beim FC Emmen bei.

"Ich habe einen langen Weg hinter mir, das ist das, was ich wollte", sagte der frühere Star des FC Bayern im Interview mit ESPN nach dem Spiel und kämpfte dabei mit den Tränen. Eine hartnäckige Wadenverletzung hatte ihn über große Teile der Saison außer Gefecht gesetzt. "Es war hart und schwierig, aber ich habe weiter gekämpft."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Robben spielte wie früher beim FC Bayern auf der rechten Außenbahn und legte das 2:0 und 3:0 von Alessio Da Cruz (52./62.) auf. "Irgendwann musste die Belohnung ja kommen. Ich hatte Spaß, wie ein Kind, und war auch wichtig für die Mannschaft", sagte Robben. Nach 80 Minuten verließ der Champions-League-Sieger von 2013 das Feld.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Durch den Sieg am drittletzten Spieltag festigte Groningen seinen siebten Tabellenplatz in der Eredivisie, der zu den ligainternen Play-offs für die Conference League berechtigt.

Nicht zum Einsatz kam Rio-Weltmeister Mario Götze bei der PSV Eindhoven. Der 28-Jährige stand beim 2:0 (1:0)-Erfolg bei Willem II Tilburg nicht im Kader des Tabellenzweiten, dafür kam Nationalspieler Philipp Max über die volle Distanz zum Einsatz. Vor einer Woche hatte Götze gegen den SC Heerenveen noch als Vorlagengeber geglänzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Benjamin Zurmühl
Arjen RobbenFC Bayern München
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website