Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Kritik an Ex-BVB-Star Christian Pulisic: Aufregung um Instagram-Video

Kritik an Aufnahmen  

Wegen Video: Aufregung um Ex-BVB-Star Pulisic

04.07.2021, 13:09 Uhr | dd, t-online

Empörung um Video von Chelsea-Star Christian Pulisic

Bei einem Angelausflug zeigt Christian Pulisic, welche Tricks er am Ball beherrscht – direkt über einem riesigen Fisch. Am Boot hängt ein Riesenzackenbarsch. (Quelle: t-online)

Tierquälerei-Vorwürfe auf Instagram: Christian Pulisic zeigt, welche Tricks er am Ball beherrscht – direkt über einem bedrohten Fisch. (Quelle: t-online)


Eigentlich wollte Christian Pulisic nur ein Video aus dem Urlaub posten. Nun aber gibt es scharfe Kritik an den Aufnahmen – und schwere Vorwürfe gegen den Angreifer.

Erst vor wenigen Wochen konnte Christian Pulisic den größten Erfolg seiner Karriere feiern – mit dem FC Chelsea gewann der frühere Angreifer von Borussia Dortmund die Champions League. War auf dem Gipfel. Nun aber wird der 22-Jährige jäh in den Alltag zurückgeholt – und das aus eigener Schuld.

Denn ein Instagram-Video des US-Amerikaners sorgt für Aufregung und für scharfe Kritik. Im kurzen Clip ist zu sehen, wie Pulisic auf einem Angelausflug am Rand eines Bootes sitzt und über dem Wasser einen Ball jongliert.  Das Problem dabei aber: Zeitgleich hängt darunter ein riesiger Fisch am Angelhaken – ein seltener Riesenzackenbarsch. Dann verliert Pulisic den Halt, und fällt direkt auf den Fisch, der gerade um sein Leben kämpft. Der US-Nationalspieler wird direkt danach wieder an Bord gezogen, schrieb zum Post: "Das Leben zog an mir vorbei. Was für ein Tag auf dem Wasser."

Der Ausflug wurde offenbar von "BlacktipH" organisiert, einem Team um US-Extremfischer Josh Jorgensen.

Während beispielsweise Chelsea-Teamkollege Tammy Abraham und auch der Account der US-Nationalmannschaft unter Pulisics mehrere lachende Smileys posteten und sein früherer BVB-Mitspieler Jadon Sancho schrieb: "Bro, Du spielst zu viel", gab es von vielen Usern auch scharfe Kritik an Pulisic. Denn der Riesenzackenbarsch ist stark gefährdet und muss nach dem Fang und einem Beweisfoto sofort wieder vom Haken ins Wasser gelassen werden. Das war hier nicht der Fall – stattdessen zappelte der Fisch lange Zeit am Angelhaken.

"Das ist traurig" schrieb Userin "lilly.lingam", "screamxyz" forderte: "Zu Deinem eigenem Besten: Lösch das Video." , "bitcfitg" meinte: "Armer Fisch, das ist nicht lustig." Und "kylecannizzo" mahnte: "Komm schon, Bro, Du fällst da auf ein prähistorisches Tier, das stark gefährdet ist. Zeig etwas Respekt." 

Noch hat Pulisic nicht auf die Kommentare reagiert. Klar ist nur, dass er damit ein Eigentor geschossen hat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: