Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fans singen hämischen Song für Jadon Sancho bei Debüt für Manchester United

Bei Debüt für Manchester United  

Fans singen hämischen Song für Sancho

14.08.2021, 19:41 Uhr | t-online, BZU

Fans singen hämischen Song für Jadon Sancho bei Debüt für Manchester United. Jadon Sancho: Der ehemalige Borusse feierte am Samstag sein Debüt für Manchester United. (Quelle: imago images/PA Images)

Jadon Sancho: Der ehemalige Borusse feierte am Samstag sein Debüt für Manchester United. (Quelle: PA Images/imago images)

Am Samstag feierte Jadon Sancho sein Debüt für Manchester United nach seinem Wechsel aus Dortmund. Von den Fans der "Red Devils" wurde er warm empfangen, von den gegnerischen Anhängern hingegen nicht.

Eigentlich war es ein erfolgreicher Samstag für Jadon Sancho. Mit Manchester United holte der Flügelspieler einen 5:1-Heimsieg gegen Leeds United und feierte gleichzeitig in der 75. Minute sein Debüt für den Vizemeister nach seinem Wechsel aus Dortmund. Mehr zum Spiel finden Sie hier.

Für die Startelf hatte es nach dem verspäteten Trainingseinstieg nach dem EM-Finale mit England noch nicht gereicht.

"Sancho und Rashford, ihr habt das Land im Stich gelassen"

Die Fans von Gegner Leeds United ließen es sich aber nicht nehmen, jenes EM-Finale im Hinblick auf Sancho noch einmal zu "thematisieren". In einem Lied, dass die Anhänger der "Whites" vor und während der Partie sangen, heißt es: "Sancho und Rashford, ihr habt das Land im Stich gelassen."

Gemeint sind die verschossenen Elfmeter im Endspiel gegen Italien. Sowohl Marcus Rashford als auch Jadon Sancho hatten ihre Versuche im Elfmeterschießen im Wembley-Stadion nicht verwandeln können, woraufhin England die Partie verlor. Rashford, der ebenfalls bei Manchester United unter Vertrag steht, fehlte jedoch am Samstag gegen Leeds. Eine Schulterverletzung setzt den talentierten Stürmer momentan außer Gefecht.

Die Häme der Leeds-Fans sollten aber beide United-Stars bei einem Blick auf die Tabelle verkraften können. Schließlich steht ihr Klub an der Spitze der Premier League, während die "Whites" nun am Tabellenende zu finden sind.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Twitter-Account "Football for all"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: