Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Premier League: Platz eins – Klopp und Liverpool nach Sieg gegen Crystal Palace Spitzenreiter

Platz eins  

Klopp und Liverpool nach Sieg Spitzenreiter

18.09.2021, 18:13 Uhr | dpa

Premier League: Platz eins – Klopp und Liverpool nach Sieg gegen Crystal Palace Spitzenreiter. Mo Salah: Der Superstar des FC Liverpool machte auf die Partie gegen Crystal Palace den Deckel drauf. (Quelle: imago images/Offside Sports Photography)

Mo Salah: Der Superstar des FC Liverpool machte auf die Partie gegen Crystal Palace den Deckel drauf. (Quelle: Offside Sports Photography/imago images)

Die "Reds" siegen deutlich gegen Crystal Palace und setzen sich damit vorübergehend an die Spitze der englischen Liga. Dazu überrascht der "Alpen-Klopp" gegen Pep Guardiola und ManCity.

Der FC Liverpool hat sich am fünften Spieltag der englischen Premier League einen Sieg gegen Crystal Palace erkämpft und damit zumindest für eine Nacht die Tabellenführung übernommen. 

Für Liverpool, das unter der Woche in der Champions League mit 3:2 gegen den AC Mailand gewonnen hatte, erzielten Sadio Mané (43. Minute), Mohamed Salah (78.) und der ehemalige Leipziger Naby Keïta (89.) im Anfield die Tore gegen sehr hartnäckige Gäste aus London. Erstmals ließ Trainer Jürgen Klopp dabei in der Abwehr den Franzosen Ibrahima Konaté von Beginn an spielen, der im Sommer von Bundesligist RB Leipzig zu den "Reds" gewechselt war.

Meister Manchester City kam am Samstag zuhause gegen den FC Southampton des früheren Leipziger Trainers Ralph Hasenhüttl überraschend nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Drei Tage nach dem 6:3-Torfestival gegen Leipzig tat sich City überraschend schwer gegen Southampton und kam nur selten zum Abschluss. Kurz vor dem Ende der Partie wurde ein Kopfballtreffer von Phil Foden nach Videobeweis wegen einer Abseitsposition nicht gegeben. Zuvor hatte City vom VAR profitiert. Schiedsrichter Jon Moss hatte City-Verteidiger Kyle Walker nach einem vermeintlichen Foul (61.) zunächst die Rote Karte gezeigt und den Saints einen Strafstoß zugesprochen. Nach Videobeweis nahm er die Entscheidung zurück.

Der FC Arsenal mühte sich ohne den deutschen Torhüter Bernd Leno zu einem knappen 1:0 (1:0)-Sieg beim FC Burnley. Martin Odegaard (30.) erzielte im Turf Moor den entscheidenden Treffer für die "Gunners". Es war bereits das zweite Spiel in Folge, bei dem nicht Leno, sondern Neuzugang Aaron Ramsdale im Arsenal-Tor stand. Beide Partien gewannen die Londoner ohne Gegentor.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: