Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Barcelona: Knapper Sieg bei Trainer-Debüt von Xavi

Klublegende jetzt Trainer  

Derbysieg! Barça feiert Erfolg beim Xavi-Debüt

20.11.2021, 23:07 Uhr | dd, sid

FC Barcelona: Knapper Sieg bei Trainer-Debüt von Xavi. Optimaler Einstand: Der neue Barcelona-Trainer Xavi am Rande der Partie gegen Espanyol. (Quelle: Reuters/Albert Gea)

Optimaler Einstand: Der neue Barcelona-Trainer Xavi am Rande der Partie gegen Espanyol. (Quelle: Albert Gea/Reuters)

Die Katalanen erkämpfen sich im Prestigeduell mit Espanyol einen knappen Sieg und bescheren ihrem neuen Trainer einen guten Einstand. Die Entscheidung fällt kurz nach der Pause.

Knapper Derbysieg für den FC Barcelona beim Einstand seines neuen Trainers Xavi. Im ersten Spiel für die Klublegende auf der Barça-Bank gab es einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den Lokalrivalen Espanyol. Memphis Depay (48.) sorgte mit einem Foulelfmeter für die Entscheidung in einer engen Partie.

Damit machte Barcelona in der Tabelle von La Liga einen Sprung von Platz neun auf sechs. "Wir haben die Spieler, und wir werden auch die Fans brauchen", hatte Xavi vor dem viel beachteten Einstand erklärt, "der Klub muss die positive Stimmung, die im Moment existiert, in Ergebnisse umsetzen." Der 41-Jährige hatte 757 Spiele für die Katalanen bestritten und 25 Titel gesammelt.

Trotz Überlegenheit musste Barça zittern

Das Resultat nach 90 Minuten jedenfalls stimmte, die drei Punkte mussten allerdings hart erkämpft werden. Xavi hatte den Jungen eine Chance gegeben. Neben Gavi (17) und Nico (19) gab der 17-jährige Ilias Akhomach sein Debüt. Barça hatte das Kommando und hohen Ballbesitz, aber der Ertrag in Halbzeit eins war null.

Depays Treffer ließ die Fans im Camp Nou aufatmen, zuvor war er im Strafraum von Cabrera gefoult worden. Die Hausherren waren weiter dominant, mussten aber immer wieder zittern. Die größte Chance zum Ausgleich für Espanyol vergab Landry Dimata. Der frühere Wolfsburger vergab in der 84. Minute freistehend vor Torhüter Marc-André ter Stegen und köpfte den Ball neben das Tor.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: