Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Ronaldo trifft, Rangnick jubelt – Man United klettert auf Platz 6

Von dpa, dd

Aktualisiert am 31.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Mal wieder erfolgreich: Cristiano Ronaldo feiert sein Tor gegen Burnley.
Mal wieder erfolgreich: Cristiano Ronaldo feiert sein Tor gegen Burnley. (Quelle: Action Plus/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Die "Red Devils" bleiben unter ihrem Interimstrainer Ralf Rangnick weiter ungeschlagen. Im letzten Spiel des Jahres kann United gegen Abstiegskandidat Burnley über weite Strecken überzeugen. Den Schlusspunkt setzt mal wieder "CR7".

Ralf Rangnick bleibt mit Manchester United in der Premier League ungeschlagen. Der englische Fußball-Rekordmeister gewann am Donnerstagabend auch dank eines Treffers und einer Vorlage von Superstar Cristiano Ronaldo gegen den FC Burnley mit 3:1 (3:1) und kletterte nach dem dritten Liga-Erfolg im vierten Match unter dem deutschen Trainer in der Tabelle mit 31 Punkten auf Platz sechs. Spitzenreiter und Lokalrivale Manchester City hat allerdings 19 Zähler mehr auf dem Konto.

Weitere Artikel

"Titelkampf" in England
Er muss gehen
Pep Guardiola: Seine Mannschaft ist aktuell in England nicht aufzuhalten.

Premier League
Tuchel poltert: Spätes Gegentor und zwei verletzte Stars
Thomas Tuchel: Der deutsche Trainer verpasste gegen Brighton einen wichtigen Sieg.

Er starb mit 72 Jahren
Liverpool trauert um Ex-Spieler
Das Wappen des FC Liverpool am legendären Anfield Stadium.


Die zuletzt eher minimalistischen Red Devils zeigten sich vor allem in der Offensive deutlich verbessert. Scott McTominay traf nach Ronaldo-Zuspiel zur frühen Führung (8. Minute). Burnley-Profi Ben Mee (27.), der einen Schuss des früheren Dortmunders Jadon Sancho ins eigene Netz lenkte und Ronaldo (35.) mit seinem achten Saisontor sorgten für einen beruhigenden Vorsprung. Die Gäste aus Nord-England konnten durch Aaron Lennon (38.) lediglich verkürzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Liverpool schlägt Southampton und hofft weiter auf den Titel
Cristiano RonaldoManchester UnitedPremier LeagueRalf Rangnick
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website