Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextTexas: Witwer von getöteter Lehrerin gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextGNTM: Sie ist das neue TopmodelSymbolbild fĂŒr einen TextNeuer Hertha-Trainer wohl gefundenSymbolbild fĂŒr einen TextDepeche-Mode-Star Andy Fletcher ist totSymbolbild fĂŒr einen TextFestnahmen bei Queen-LeibgardeSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Formel-1-Boss Ecclestone verhaftetSymbolbild fĂŒr einen TextTodesstrafe: Irak verbietet Kontakt nach IsraelSymbolbild fĂŒr einen TextRTL-Moderatorin sorgt fĂŒr SchockmomentSymbolbild fĂŒr einen TextCathy Hummels postet Foto mit MatsSymbolbild fĂŒr einen TextSpektakulĂ€re Gruselfunde auf Google MapsSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBorussia Dortmund: Sponsor rechnet mit Mannschaft ab

Rangnicks Probleme bei Manchester United verschÀrfen sich

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Ralf Rangnick: Der Trainer von Manchester United sichtlich verÀrgert nach der Niederlage gegen Wolverhampton.
Ralf Rangnick: Der Trainer von Manchester United sichtlich verÀrgert nach der Niederlage gegen Wolverhampton. (Quelle: ProSporetsImages/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Kader ist groß, die Namen bekannt: Nun kommt es in den Katakomben von Manchester United wohl immer mehr zu Streitigkeiten unter den Profis. Es sollen sich auch Cliquen gebildet haben.

"Ich möchte mehr Balance in die Mannschaft bringen. Ich möchte den herausragenden Spielern mehr Gleichgewicht bieten", sagte Ralf Rangnick Anfang Dezember bei seiner Vorstellung des Premier-League-Klubs Manchester United (mehr dazu lesen Sie hier). Doch nach Balance sieht es aktuell nicht aus – im Gegenteil.

Laut ĂŒbereinstimmenden englischen Medienberichten kommt es in der Kabine der "Red Devils" vermehrt zu Unstimmigkeiten. Es sollen sich laut "Express" und "Mirror" sogar Lager gebildet haben. Letztere Quelle spricht davon, dass angeblich bis zu elf Spieler den Klub verlassen wollen.

"Hatte nicht das GefĂŒhl, dass wir eine Einheit waren"

Dies rĂŒhrt demnach daher, dass es Profis gibt, die bereits unter Ex-Trainer Ole Gunnar SolskjĂŠr keine Beachtung bekommen haben und dies nun auch bei Ralf Rangnick der Fall sein soll. Darunter sind wohl Jesse Lingard, Donny van de Beek, Eric Bailly und Dean Henderson.

Bereits zuletzt bestĂ€tigte der deutsche Coach, dass der französische StĂŒrmer Anthony Martial einen Wechselwunsch bei ihm hinterlegt hat (mehr dazu lesen Sie hier). Auch er gehört zu den Profis, die bereits unter SolskjĂŠr keine bis wenig Spielzeit bekamen. Linksverteidiger Luke Shaw sagte nach der Niederlage gegen Wolferhampton (0:1) auch: "Ich hatte nicht das GefĂŒhl, dass wir eine Einheit waren."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Depeche Mode in Trauer: Andy Fletcher ist tot
Depeche Mode: Keyboarder Andy Fletcher, SĂ€nger Dave Gahan und Gitarrist Martin Gore.


Luke Shaw: Der Verteidiger spielt seit 2014 fĂŒr die "Red Devils".
Luke Shaw: Der Verteidiger spielt seit 2014 fĂŒr die "Red Devils". (Quelle: Action Plus/imago-images-bilder)

Ronaldo zeigt Unzufriedenheit auf Instagram

FĂŒr Rangnick keine leichte Situation, zumal Superstar Cristiano Ronaldo ebenfalls nicht zufrieden ist. Er schrieb in seinem Post zum neuen Jahr auf Instagram: "Ich bin nicht zufrieden mit dem, was wir bei Manchester United erreichen. Keiner von uns ist glĂŒcklich, da bin ich mir sicher. Wir wissen, dass wir hĂ€rter arbeiten, besser spielen und viel mehr liefern mĂŒssen, als wir derzeit abliefern."

Weitere Artikel

Bruder des Wolfsburgers Lukas
DFB will England-Talent Nmecha abwerben
Felix Nmecha: Der offensive Mittelfeldspieler ist seit Juli 2021 bei den Wölfen.

LegendÀrer Rundumschlag
Das war der Höhepunkt von Hoeneß' Peinlichattacken
LegendĂ€r: Uli Hoeneß auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern 2007. Damals kritisierte er die eigenen Fans.

Corona-Chaos beim FC Bayern
Wie ignorant kann man eigentlich sein?
Manuel Neuer und Dayot Upamecano (l.): Der Bayern-Torwart steckt auf den Malediven fest, der Verteidiger hingegen im Senegal.


Eine MentalitÀt, die wiederum andere Spieler unter Druck setzen könnte. Auch daher ist anzunehmen, dass es sehr schwer wird, die Differenzen in der Kabine auszugleichen. Wie genau die Spannungen ausgehen werden, wird sich zeigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Cristiano RonaldoInstagramManchester UnitedRalf Rangnick
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website