Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

So will Ralf Rangnick Manchester United umkrempeln

Deutscher Trainer vorgestellt  

So will Ralf Rangnick Manchester United umkrempeln

03.12.2021, 14:09 Uhr | t-online, MEM

So will Ralf Rangnick Manchester United umkrempeln. Ralf Rangnick: Der Deutsche ist neuer Trainer von Manchester United in der Premier League.  (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Ralf Rangnick: Der Deutsche ist neuer Trainer von Manchester United in der Premier League. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Ralf Rangnick ist offiziell als neuer Trainer von Man United vorgestellt worden. Dabei sprach er an, welche Aufgaben er angehen möchte – und den Klub zurück an die Spitze führen will.

Ralf Rangnick ist am Freitag offiziell als Trainer von Manchester United vorgestellt worden. Der Deutsche machte bei der Pressekonferenz sofort eine klare Aussage zu seiner Amtszeit, sagte: "Wir sprechen über sechseinhalb Monate. Danach haben wir uns auf eine Beratertätigkeit geeinigt. Wenn ein Klub wie Manchester United anruft und dir so einen Job anbietet, dann kannst du das nicht ablehnen." Über eine mögliche Anstellung als Trainer nach den sechseinhalb Monaten, hat Rangnick mit dem Klub nicht gesprochen, wie er betonte.

In Bezug auf sein neues Team stellte Rangnick klar: "Es ist sehr offensichtlich, dass das Team junge, aber auch erfahrene Spieler hat. Ich möchte mehr Balance in die Mannschaft bringen. Ich möchte den herausragenden Spielern mehr Gleichgewicht bieten." Der langjährige Bundesligacoach ergänzte mit Blick auf die Wintertransferperiode, dass er bisher nicht über mögliche Neuzugänge gesprochen habe. "Es geht darum, die Spieler kennenzulernen, die da sind. Der Kader ist nicht zu klein", sagte Rangnick.

Rangnick hat Königsklasse im Blick – und will mehr Stabilität 

Auch auf die stärksten Konkurrenten der "Red Devils" ging er ein. Manchester City, Liverpool und Chelsea belegen aktuell die ersten drei Plätze der Premier League. Rangnick zeigte sich begeistert von den Rivalen: "Die Top Drei haben Top-Trainer und sind sehr stabil. Das ist etwas, das wir noch entwickeln müssen." So habe ManUtd am Donnerstag in der ersten Halbzeit gegen Arsenal eine wackelige Leistung gezeigt (mehr dazu lesen Sie hier). Rangnick ergänzte: "Im Moment müssen wir realistisch sein, der Unterschied zwischen uns und den Top drei ist groß. Aber wir schauen mal." Zudem betonte Rangnick, dass er auch die Königsklasse im Blick hat: "Wir sind noch in der Champions League und kommen hoffentlich weiter im Turnier."

Gerüchte darüber, dass er eine Klausel im Vertrag habe, bei der er im Falle eine Verpflichtung des BVB-Stürmers Erling Haaland eine Millionensumme erhalten könne (mehr dazu lesen Sie hier), wies er entschieden als "Nonsense" zurück: "In meinem Vertrag gibt es keine solche Klausel. Es macht wenig Sinn, über neue Spieler zu spekulieren." Er freue sich jedoch, dass die "die ganze Welt" erkannt habe, "wie gut er ist. "Vor zwei Jahren waren es nur ganz wenige Personen", so Rangnick. 

Verwendete Quellen:
  • Manchester United: Pressekonferenz

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: