• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Premier League: Ronaldo trifft nach Tod seines Sohnes - United verliert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchwarzer Block bei G7-Demo in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoHöchste Terrorwarnstufe in OsloSymbolbild fĂŒr einen TextWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild fĂŒr ein VideoExplosionen nach Großbrand in DresdenSymbolbild fĂŒr einen TextMerz fĂŒr lĂ€ngere AKW-LaufzeitSymbolbild fĂŒr einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild fĂŒr einen TextLinken-Vorsitzende Wissler wiedergewĂ€hltSymbolbild fĂŒr einen TextVerliert Klopp den nĂ€chsten Superstar?Symbolbild fĂŒr einen Text14-JĂ€hriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild fĂŒr einen TextInflation: SPD regt Sonderzahlung anSymbolbild fĂŒr einen TextMumie von Mammutbaby gefundenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Ronaldo trifft nach Tod seines Sohnes - United verliert

Von dpa
Aktualisiert am 23.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Manchesters Cristiano Ronaldo (r) schießt aufs Tor.
Manchesters Cristiano Ronaldo (r) schießt aufs Tor. (Quelle: John Walton/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

London (dpa) - Cristiano Ronaldo hat gleich in seinem ersten Spiel wenige Tage nach dem Tod seines neugeborenen Sohnes fĂŒr Manchester United wieder getroffen. Die Niederlage des englischen Fußball-Rekordmeisters beim FC Arsenal konnte der portugiesische Superstar aber nicht verhindern.

United verlor in London mit 1:3 (1:2) und musste einen weiteren RĂŒckschlag in der Premier League im Kampf um einen Champions-League-Platz hinnehmen.

Ronaldo hatte in der in der 34. Minute verkĂŒrzt, nachdem Nuno Tavares (3.) und Bukayo Saka (32./Foulelfmeter) Arsenal mit 2:0 in FĂŒhrung gebracht hatten. FĂŒr die Entscheidung sorgte Granit Xhaka (70.). Zuvor hatte Uniteds Bruno Fernandes (57.) einen Handelfmeter nur an den Pfosten gesetzt. Manchester hat nun sechs Punkte RĂŒckstand auf das viertplatzierte Arsenal und zudem ein Spiel mehr absolviert.

Arsenal-Fans mit Applaus fĂŒr Ronaldo

Ronaldo wurde beim Spiel von den Fans der Gastgeber mit Applaus bedacht. Der 37-JĂ€hrige trauert mit seiner Partnerin Georgina Rodriguez um den gemeinsamen Sohn. Die Formulierung in einer ErklĂ€rung von Montag ließ darauf schließen, dass dieser eine Zwillingsgeburt nicht ĂŒberlebt hat. Ronaldo und seine Familie hatten weltweit sehr große Anteilnahme und UnterstĂŒtzung erlebt.

Beim Spiel am Dienstag beim FC Liverpool (0:4) hatte Ronaldo gefehlt. Dennoch hatten die Liverpool-Fans in der 7. Minute der Partie in Anfield gemeinsam mit United-AnhĂ€ngern fĂŒr rund 60 Sekunden applaudiert und die Hymne "You'll Never Walk Alone" gesungen.

Auch die Arsenal-Fans applaudierten in der 7. Minute fĂŒr Ronaldo. "Klasse Geste der Arsenal-AnhĂ€nger, mit Applaus fĂŒr Cristiano in der siebten Minute", twitterte Manchester United noch wĂ€hrend des Spiels. Die Geste spielt darauf an, dass der Superstar seit Jahren im Verein und in der Nationalmannschaft die RĂŒckennummer 7 trĂ€gt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Verliert Klopp den nĂ€chsten StĂŒrmerstar?
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Cristiano RonaldoFC ArsenalLondonPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website