• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • PSG trennt sich von Trainer Mauricio Pochettino – Christophe Galtier ist Nachfolger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

PSG feuert Trainer – Nachfolger steht bereits fest

Von t-online
Aktualisiert am 05.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Christophe Galtier: Der 55-Jährige übernimmt Paris Saint-Germain.
Christophe Galtier: Der 55-Jährige übernimmt Paris Saint-Germain. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schon vor einigen Wochen sickerte durch, dass Mauricio Pochettino in Paris keine Zukunft hat. Nun meldete der Klub Vollzug – und nannte seinen Nachfolger.

Mauricio Pochettino muss Paris Saint-Germain vorzeitig verlassen. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, wurde die Zusammenarbeit beendet. Der Vertrag des Argentiniers lief eigentlich noch bis 2023. Doch der fehlende Erfolg in der Champions League und im nationalen Pokal setzten den Argentinier unter Druck. Es kam zur Trennung.

Aber: Pochettinos Nachfolger steht bereits fest. Christophe Galtier übernimmt den Posten. Der 55 Jahre alte Franzose trainierte zuletzt OGC Nizza, führte den Klub auf Platz fünf, nachdem es im Vorjahr nur zu Platz neun gereicht hatte. 2020/2021 sorgte Galtier mit dem OSC Lille für eine große Überraschung, als er den Meistertitel vor Liga-Primus Paris Saint-Germain gewann.

In der Hauptstadt erhält der neue Trainer Medienberichten zufolge einen Zweijahresvertrag.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fußballstar verlässt Klub nach Drohungen
Von Benjamin Zurmühl
Mauricio PochettinoParisParis SG
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website