t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Geschäftsführer des DFB: Andreas Rettig wird Nachfolger von Oliver Bierhoff


Überraschung: DFB ernennt Bierhoff-Nachfolger

Von t-online
Aktualisiert am 15.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Andreas Rettig: Der 60-Jährige ist der neue starke Mann beim DFB.Vergrößern des BildesAndreas Rettig: Der 60-Jährige ist der neue starke Mann beim DFB. (Quelle: Philipp Szyza via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Andreas Rettig wird ab sofort neuer DFB-Geschäftsführer Sport. Das verkündete der Verband am Freitag. Damit wird er Nachfolger von Oliver Bierhoff.

Der DFB hat eine wichtige Personalfrage geklärt. Wie der Verband am Freitag bekannt gab, wird Andreas Rettig ab sofort neuer Geschäftsführer Sport. Er tritt damit die Nachfolge von Oliver Bierhoff an, der bis zum vergangenen Jahr die Position bekleidet hatte. Nach dem Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft hatten Bierhoff und der DFB die Trennung verkündet.

Andreas Rettig war insgesamt mehr als 30 Jahre Manager von deutschen Fußballklubs, arbeitete bei Bayer Leverkusen, Freiburg, Köln und Augsburg. Zudem hat er Erfahrung in der Verbandsarbeit, war von Januar 2013 bis März 2015 Geschäftsführer der DFL.

DFB-Präsident Bernd Neuendorf erklärte die Wahl mit den Worten: "Mit Andreas Rettig haben wir einen überaus erfahrenen, engagierten und durchsetzungsstarken Geschäftsführer gewonnen. Ich bin überzeugt, dass er die vor uns liegenden Aufgaben im Bereich Sport mit großer Leidenschaft angehen wird."

"Die Erledigung der vielfältigen administrativen Aufgaben rund um die Nationalmannschaften und die Akademie bedarf einer starken Persönlichkeit. Daher freue ich mich, dass Andreas Rettig sich für den DFB entschieden hat", betonte Neuendorf.

Rettig: Nationalmannschaften von "aktuellen Problemen geprägt"

Auch Rettig selbst kam in der Mitteilung des DFB zu Wort: "Ich freue mich auf die vor uns liegenden Herausforderungen. Unsere Nationalmannschaften repräsentieren Deutschland in seiner Vielfalt und Leistungsfähigkeit", sagte der neue Geschäftsführer.

 
 
 
 
 
 
 

"Sie sind von großen Erfolgen und aktuellen Problemen geprägt."

Rettig will nun dabei helfen, dass beim DFB wieder bessere Zeiten anbrechen. "Ich möchte dazu beitragen, künftige Erfolge der Nationalmannschaften wieder möglich zu machen und die Ausrichtung des DFB und das Auftreten seiner Mannschaften in allen Richtungen zu verbessern", so der 60-Jährige.

Verwendete Quellen
  • dfb.de: "Rettig neuer DFB-Geschäftsführer Sport"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website