t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Nationalmannschaft: Thomas Müller sorgt bei Pressekonferenz für Lacher


"Auch ein 'der', 'die', 'das' einbauen"
Sprachtipps: Müller witzelt über jüngere DFB-Stars

Von t-online, MEM

28.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Thomas Müller: Der DFB-Star hat mal wieder mit seiner Art begeistert.Vergrößern des BildesThomas Müller: Der DFB-Star hat mal wieder mit seiner Art begeistert. (Quelle: IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Thomas Müller ist immer für einen Spaß zu haben. Auch bei einer Pressekonferenz im Trainingslager sorgt er für einen Lacher – und geht auf seine Rolle im Team ein.

Die deutsche Nationalmannschaft bereitet sich in Thüringen bereits auf die Heim-EM vor. Am 14. Juni beginnt das Turnier in Deutschland. Bundestrainer Julian Nagelsmann will mit dem DFB-Team so weit wie möglich kommen. Dafür braucht er auch eine gute Stimmung im Team. Kürzlich sagte er über Nationalspieler Thomas Müller, dass dieser die Mannschaft verbinden könne.

Nagelsmann erklärte: "Einer, der sehr viele Gruppen verbinden kann. Wenn man ihn fragen würde, zu welcher Gruppe er zählt, würde er sich keiner Gruppe zuordnen. Er kann mit den Rappern in der Mannschaft, aber auch mit denen, die jodeln. Er hat zu allen einen guten Draht." Dazu äußerte sich Müller nun am Dienstag.

"Haben immer eine gute Mischung gefunden"

Auf die Frage, inwiefern er ein Bindeglied sei, antwortete der 34-Jährige: "Ich komme eher von den Jodlern. Aber ich fand es schon immer interessant, die Rapper auch kennenzulernen. Weil man lernt ja nie aus. Und das hat im Laufe meiner Karriere immer auch Spaß gemacht, mit offenem Visier durchs Leben zu gehen."

Dann führte der Bayern-Star aus: "Hauptsächlich aus dem Gesichtspunkt, weil ich für mich neue Erfahrungen erleben wollte. Ich führe ein sehr solides Leben, das auf Fußball ausgerichtet ist. Nebenher versuche ich viel Ruhe zu haben. Klar ist es auch interessant, auch in andere Leben hineinzuschauen."

Müller hat sein erstes Länderspiel im März 2010 absolviert und gehört zu den erfahrenen Spielern im Team. In diese Rolle würde er auch immer mal wieder schlüpfen, erklärt aber: "Ich habe mich nie verschlossen." Auch beim Jugendslang sei er durchaus offen. Eine kleine sprachliche Korrektur darf aber wohl auch mal sein, wie er mit einem Schmunzeln sagt: "Aber ab und zu ermahne ich schon, dass man auch ein 'der', 'die', 'das' in einen Satz einbauen darf. Muss aber nicht immer sein, wenn es mal schnell geht. Wir haben immer eine gute Mischung gefunden, bisher."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website