Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Hitzfeld flippt aus! Stinkefinger für den Schiri?

...

Hitzfeld zeigt den Stinkefinger

13.10.2012, 20:11 Uhr | dpa, t-online.de

Hitzfeld flippt aus! Stinkefinger für den Schiri?. Ottmar Hitzfeld erlebt gegen Norwegen eine sehr emotionale Partie. (Archivbild) (Quelle: Afp)

Stinkefinger: Ottmar Hitzfeld muss für seine unschöne Geste büßen. (Archivbild) (Quelle: Afp)

Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld hat sich beim Qualifikationsspiel gegen Norwegen (1:1) zu einer beleidigenden Geste hinreißen lassen: Der sonst so besonnene Ex-Bayern-Trainer zeigte dem Schiedsrichter Fernandez Borbalan im Stadion den "Stinkefinger". So sah es jedenfalls aus.

Anschließend meinte der 63-Jährige, die Aktionen in der Halbzeit und nach Abpfiff des 1:1 haben sich selbst gegolten, "weil ich stinksauer war über mich, und weil wir die drei Punkte nicht gewonnen haben". Mittlerweile hat Hitzfeld sich für seine Aktion entschuldigt: "Es waren viele Emotionen im Spiel. Die Geste tut mir leid. Ich bin natürlich sauer auf mich selbst", sagte Hitzfeld dem "Blick".

Auch Shaqiri schimpft

Die FIFA leitete eine offizielle Untersuchung ein. Die Disziplinarkommission des Weltverbandes forderte den Spielbericht von Schiedsrichter Borbalan an. Hitzfeld droht eine Sperre. "Was für Konsequenzen soll es haben? Man kann mich nicht bestrafen, wenn ich gegen mich den Stinkefinger mache", sagte der frühere Erfolgscoach von Borussia Dortmund und dem FC Bayern.

Mario Gavranovic hatte die Eidgenossen (79. Minute) in Führung gebracht, doch nur zwei Minuten später erzielte Norwegens Brede Hangeland den Ausgleich für die Gäste. Der spanische Schiedsrichter Borbalan zog während der Partie den Zorn der Schweizer auf sich. Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri: "Seine Leistung war miserabel!"

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018