• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • WM 2014: Für Ronaldo gehört Deutschland zu den WM-Favoriten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoDeutschlands letzter Playboy ist totSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNew York befürchtet Ausbruch von PolioSymbolbild für einen TextEurojackpot: Das sind die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Alle Titelanwärter in Brasilien im Check

Von sid, t-online
Aktualisiert am 18.04.2014Lesedauer: 1 Min.
Andres Iniesta, Kevin de Bruyne und Bastian Schweinsteiger: Mit Spanien, Belgien und der deutschen Nationalmannschaft ist bei der WM zu rechnen.
Andres Iniesta, Kevin de Bruyne und Bastian Schweinsteiger: Mit Spanien, Belgien und der deutschen Nationalmannschaft ist bei der WM zu rechnen. (Quelle: Reporters/Fotoarena/Schüler/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Europameister 2008, Weltmeister 2010, Europameister 2012: Spanien war in den letzten Jahren das Maß aller Dinge. Jetzt steht die WM 2014 in Brasilien vor der Tür und die Iberer wollen ihren Titel verteidigen. Doch kann ihnen das gelingen? Oder schafft es die Konkurrenz aus Deutschland, Italien oder Argentinien, die fußballerische Herrschaft der Spanier zu brechen? Wir haben die Top-Kandidaten unter die Lupe genommen und auf ihre Titelchancen geprüft. (Foto-Show: "Das sind die Titel-Favoriten bei der WM 2014")

Ronaldo zählt Deutschland zu den Top-Kandidaten

Portugals zweimaliger Weltfußballer Cristiano Ronaldo zählt die deutsche Nationalmannschaft "auf jeden Fall" zu den heißesten Anwärtern auf den Titel. "Ich hoffe, dass wir eine gute WM spielen. Wir haben aber keinen Druck, weil die Favoriten Brasilien, Spanien, Argentinien und Deutschland sind", sagte der 29-Jährige. Ronaldo wird sich schon bald ein Bild von der Verfassung der DFB-Auswahl machen können: Der Superstar von Real Madrid trifft im Auftaktspiel der Portugiesen am 16. Juni in Salvador auf Philipp Lahm und Co.

Auch Pelé sieht DFB-Elf als Titelanwärter


Foto-Show: Das sind die WM-Favoriten 2014

Argentinien: Die "Albiceleste" verfügt über einen Kader, mit dem Trainer Alejandro Sabella jederzeit die WM gewinnen kann - und mit dem er diesen Anspruch auch stellen muss. Rund um Superstar Lionel Messi scharen sich Spieler wie Pablo Zabaleta, Gonzalo Higuain, Sergio Aguero oder Ezequiel Lavezzi. Allein die genannten Spieler sind in der Lage, ein Spiel im Alleingang zu entscheiden – egal in welcher Runde und egal gegen welchen Gegner.
Gegen die Südamerikaner spricht allerdings, dass es im Team viele launische Diven gibt, die zwar schnell in einen Spielrausch verfallen können, genauso schnell aber auch den Kopf in den Sand stecken und sich ihrem Schicksal hingeben.
+18

Auch für Brasiliens Fußball-Idol Pelé ist die DFB-Elf weiterhin Mitfavorit, die Hoffnungen seiner Landsleute dämpft der 73-Jährige dagegen. "Zwei Monate vor dem Turnier sind für mich Deutschland und Spanien die besten Mannschaften", sagte der dreimalige Weltmeister (1958, 1962, 1970) im Gespräch mit "Yahoo Sports": "Sie sind am besten auf die WM vorbereitet." (mehr dazu im Formcheck: So sind die deutschen Spieler in Form: Wer schafft es nach Brasilien und wer muss Zuhause bleiben?)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fußball-WM in Katar beginnt einen Tag früher
  • Rahel Zahlmann
  • Nicolas Lindken
Von Rahel Zahlmann, Nicolas Lindken
Bastian SchweinsteigerBelgienBrasilienCristiano RonaldoDeutschlandItalienLembergPortugalSpanien
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website