Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kraftakt f├╝r deutsche Handballer beim letzten EM-Auftritt

Von dpa
Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Bundestrainer Alfred Gislason verzichtete auf weitere Nachnominierungen.
Bundestrainer Alfred Gislason verzichtete auf weitere Nachnominierungen. (Quelle: Marijan Murat/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bratislava (dpa) - Die Akkus sind leer, der Kader ist dezimiert und der sportliche Wert gleich null. F├╝r Deutschlands coronageplagten Handballer wird das letzte EM-Spiel gegen Russland an diesem Dienstag (18.00 Uhr/ZDF) vor allem ein mentaler Kraftakt.

"Russland wird eine Herausforderung f├╝r jeden einzelnen, aber ich denke, dass die Mannschaft das schafft", sagte Kapit├Ąn Johannes Golla.

Das Personal

Bundestrainer Alfred Gislason stehen nach den positiven Coronatests bei Patrick Wiencek und Simon Ernst nur noch 14 Spieler zur Verf├╝gung. Weil es um nichts mehr geht, verzichtete Gislason auf weitere Nachnominierungen. Zumal im Turnierverlauf bereits 15 deutsche Spieler positiv getestet wurden. Vom urspr├╝nglich 17-k├Âpfigen EM-Kader ist nur noch ein Quartett ├╝brig geblieben: neben Golla noch die R├╝ckraumspieler Philipp Weber und Julian K├Âster sowie Rechtsau├čen Lukas Zerbe.

Die Probleme

Vor allem in der Abwehr wird das Personal knapp. Als etatm├Ą├čiger Innenblockspieler steht lediglich noch Kreisl├Ąufer Golla vom deutschen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt bereit. Die Spieler nehmen die au├čergew├Âhnliche Situation an und wollen den widrigen Umst├Ąnden trotzen. "Bis auf Rechtsau├čen habe ich schon auf allen Positionen gespielt - immer da, wo Not am Mann war. Dazu bin ich bereit", sagte R├╝ckraumspieler Paul Drux und f├╝gte mit einem Augenzwinkern hinzu: "Ob das dann gut f├╝r die Mannschaft ist, wei├č ich jedoch nicht."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gef├Ąllt oder nicht".


Die Aussichten

Bedingt durch die personellen Probleme geht die deutsche Mannschaft sicher nicht als Favorit in die Partie. "Die Russen haben eine starke Abwehr und machen wenig Fehler. Das wird schwer", sagte Gislason. Unklar ist, ob der 62 Jahre alte Isl├Ąnder in der Not auf Spieler zur├╝ckgreift, die sich in Bratislava infiziert hatten und tagelang in Quarant├Ąne sa├čen. Daf├╝r infrage kommt ohnehin nur ein Trio: Torwart Andreas Wolff sowie die R├╝ckraumspieler Julius K├╝hn und Hendrik Wagner, der bei seinem EM-Deb├╝t gegen Schweden schon nach wenigen Minuten ├╝ber Atemprobleme geklagt hatte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Alfred GislasonDeutschlandPatrick WiencekRusslandZDF
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website