Sie sind hier: Home > Sport >

Fast 330 km/h: Mexiko baut zweitschnellste Formel-1-Rennstrecke

Fast 330 Stundenkilometer  

Mexiko baut zweitschnellste Formel-1-Rennstrecke

17.10.2014, 09:27 Uhr | dpa, t-online.de

Fast 330 km/h: Mexiko baut zweitschnellste Formel-1-Rennstrecke. Nico Rosberg und Co. können ab der nächsten Saison in Mexiko richtig Gas geben. (Quelle: imago images/HochZwei)

Nico Rosberg und Co. können ab der nächsten Saison in Mexiko richtig Gas geben. (Quelle: HochZwei/imago images)

Die Formel-1-Fans können sich in der nächsten Saison auf ein weiteres Highspeed-Rennen freuen. Die Strecke in Mexiko wird die zweitschnellste in der Königsklasse des Motorsports.

Auf der Zielgeraden des Autódromo Hermanos Rodríguez können künftig Spitzengeschwindigkeiten von 328 Kilometern erreicht werden, sagte Christian Epp vom verantwortlichen deutschen Ingenieurbüro Tilke. Schneller können die Piloten nur beim Großen Preis von Italien in Monza fahren.

Noch zwei weitere Male über 300 Stundenkilometer schnell

Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Strecke in Mexiko-Stadt werde 204 Stundenkilometer betragen, sagte Epp. Neben der Zielgeraden gebe es zwei weitere Streckenabschnitte, auf denen Geschwindigkeiten von über 300 Kilometern pro Stunde möglich seien.

Das Autódromo wird derzeit renoviert. Im November kommenden Jahres macht der Rennzirkus erstmals seit über 20 Jahren wieder in Mexiko Station.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal