Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton entschuldigt sich für Pietätlosigkeit in Monza

...

Fauxpas bei Schweigeminute  

Weltmeister Hamilton entschuldigt sich für Pietätlosigkeit

07.09.2015, 09:48 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Lewis Hamilton entschuldigt sich für Pietätlosigkeit in Monza. Lewis Hamilton mit Kopfhörern und Kappe bei der Schweigeminute für Justin Wilson. (Quelle: xpb)

Lewis Hamilton mit Kopfhörern und Kappe bei der Schweigeminute für Justin Wilson. (Quelle: xpb)

Lewis Hamilton war nicht erst nach dem Großen Preis von Italien Thema in den sozialen Netzwerken. Bereits vor dem Rennen sorgte der Brite mit seinem Verhalten für Unmut. Als die Formel-1-Fahrer sich für eine Gedenkminute für IndyCar- und Ex-Formel-1-Pilot Justin Wilson versammelten, ließ Hamilton seine Kappe auf - als einziger. Bei Twitter reagierten viele User ungehalten.

Wenig später entschuldigte sich der Weltmeister. "Leute, ich habe ehrlich nicht gemerkt, dass es eine Schweigeminute war. Ich war so fokussiert und habe Musik gehört. Ich dachte, wir machen ein Foto", twitterte er.

Hamilton: "Gott soll seine Familie beschützen"

Außerdem postete er ein Foto des verstorbenen Rennfahrers und schrieb: "Justin, bevor wir heute fahren, sollt du wissen, dass ich an dich denke. Mögest du in Frieden ruhen und mit den Engeln hoch Fliegen, Bruder." Anscheinend plagte Hamilton wirklich ein schlechtes Gewissen, denn in einem weiteren Tweet schrieb er: "Gott soll seine Familie immer beschützen."

Wilson tödlich am Kopf getroffen

Wilson war vor knapp zwei Wochen nach einem schweren Unfall beim Lauf der IndyCar-Serie auf dem Pocono Raceway in Long Pond/Pennsylvania von umherfliegenden Teilen am Kopf getroffen worden. Der Brite erlag seinen Verletzungen wenig später. Er wurde 37 Jahre alt.

Wilson bestritt in der Saison 2003 insgesamt 16 F1-Grand-Prix für Minardi und Jaguar. 2004 war er in die nordamerikanische ChampCar-Serie gewechselt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018