Sie sind hier: Home > Sport >

Rodel-Weltcup in Sigulda: Loch und Ludwig müssen sich russischer Übermacht beugen

Rodel-Weltcup in Sigulda  

Loch und Ludwig müssen sich russischer Übermacht beugen

13.01.2019, 13:54 Uhr | dpa

Rodel-Weltcup in Sigulda: Loch und Ludwig müssen sich russischer Übermacht beugen. Doppel-Olympiasieger Felix Loch wurde in Sigulda nur Neunter.

Doppel-Olympiasieger Felix Loch wurde in Sigulda nur Neunter. Foto: Expa/Stefan Adelsberger/APA. (Quelle: dpa)

Sigulda (dpa) - Zwei Wochen vor der Rodel-Weltmeisterschaft in Winterberg mussten sich die deutschen Männer auf der schwierigen Bahn von Sigulda der russischen Übermacht beugen.

Sowohl der bislang in diesem Winter stärkste deutsche Rodler Johannes Ludwig als auch Doppel-Olympiasieger Felix Loch blieben in Lettland hinter den Erwartungen zurück. Loch wurde Neunter, Ludwig belegte Rang 12. Die Russen feierten einen Doppel-Erfolg und kamen durch Semjon Pawlitschenko, der vor Alexander Gorbazewitsch gewann, zum Sieg. Der 19 Jahre alte Max Langenhan (Friedrichsroda) wurde 15.

In der Gesamtwertung hat der Oberhofer Ludwig die Führung verteidigt, da Verfolger Roman Repilow (Russland) nach dem ersten Lauf disqualifiziert wurde. "Natürlich habe ich mit mehr gerechnet, aber im ersten Lauf war es sehr schwierig. Jetzt hoffen wir auf besseres Wetter in Winterberg", sagte der 29-jährige Loch, der hinter Wolfgang Kindl (Österreich) auf Rang drei in der Gesamtwertung liegt.

Die deutsche Mannschaft erreichte nur den dritten Platz. In der Besetzung mit Natalie Geisenberger, Loch und den Doppelsitzern Toni Eggert/Sascha Benecken kam das Team in der Mixed-Staffel hinter Sieger Lettland und Russland auf einen Podestplatz. Die Mannschaften aus Italien, Polen und Österreich kamen nicht in die Wertung, weil sie am Ende die Zielklappe nicht getroffen hatten. In der Gesamtwertung nach vier von sechs Rennen führt Titelverteidiger Deutschland weiterhin vor Russland.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe