• Home
  • Sport
  • NBA: Schröder verliert mit Oklahoma gegen Philadelphia


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Affäre: Luxus-Trip wird PolitikumSymbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextUSA: 39 Häuser bei Explosion beschädigtSymbolbild für einen TextWahlplakat-Blamage für Grünen-PolitikerinSymbolbild für einen TextAutodieb versteckt sich in TeddybärSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextSPD-Chef macht Ansage an MinisterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextTödlicher Streit: Mann erstochenSymbolbild für einen Watson TeaserRewe sorgt mit Werbung für EmpörungSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Schröder verliert mit Oklahoma gegen Philadelphia

Von dpa
Aktualisiert am 01.03.2019Lesedauer: 1 Min.
Thunder-Guard Dennis Schröder (l) behauptet sich mit dem Ball gegen Tobias Harris von den und Philadelphia 76ers.
Thunder-Guard Dennis Schröder (l) behauptet sich mit dem Ball gegen Tobias Harris von den und Philadelphia 76ers. (Quelle: Sue Ogrocki/AP./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Oklahoma City (dpa) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Oklahoma City Thunder in der nordamerikanischen NBA die dritte Niederlage hintereinander kassiert. Die Thunder mussten sich in eigener Halle den Philadelphia 76ers mit 104:108 (49:60) geschlagen geben.

Der 25-jährige Schröder erzielte 14 Punkte und verteilte sieben Assists. Superstar Russell Westbrook (23 Punkte/11 Assists/11 Rebounds) verbuchte sein 25. Triple-Double der laufenden Saison. Trotz der Niederlage belegt OKC mit einer Bilanz 38 Siegen und 23 Niederlagen weiter den dritten Platz in der Western Conference.

Liga-MVP (wertvollster Spieler) James Harden zeigte beim 121:118 (55:69)-Comeback-Erfolg seiner Houston Rockets gegen die Miami Heat eine überragende Leistung. Der 29-Jährige erzielte starke 58 Punkte und verteilte zehn Assists. Nachwuchscenter Isaiah Hartenstein stand nicht im Aufgebot der Texaner. Houston bleibt nach dem vierten Sieg in Serie weiter Fünfter im Westen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bayern-Stürmer Zirkzee vor Wechsel
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Dennis SchröderNBA
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website